Die ersten Infos zum neusten Projekt von Criterion

0

Das neuste Projekt von Criterion Games (Burnout-Serie, Need For Speed Hot Pursuit/Most Wanted) wurde auf der E3 erstmals angesprochen. Auch wenn das Projekt noch keinen Titel trägt, da die Produktion noch ganz in den Anfangsschuhen steckt, hat das Team einige Ziele und Ideen für das Spiel verraten. Das Projekt dreht sich volkommen um motorisierte Vehikel aller Art. Anders als für die vorherigen Spiele des Studios sind dieses Mal nicht nur Autos und Motorräder geplant, sondern unter anderem auch Boote, Quads und Helikopter. In einem Prototyp, der IGN vorgeführt wurde, sprang ein Spieler aus einem Hubschrauber, flog mit einem Wingsuit auf ein Quad zu, landete darauf und rauschte an anderen Mitspielern vorbei, während der zuvor geflogene Hubschrauber auf dem Boden aufkommt und in Flammen aufgeht. Criterion spricht vom Projekt als „Action Sports Spiel“. Der Spieler soll stets in der First-Person-Sicht sein, damit das Mittendrin-Gefühl optimal herüberkommt. Auch hat man die Möglichkeit von Virtual Reality – Oculus Rift und Projekt Morpheus – im Kopf, die sich mit dem First-Person-Konzept sehr gut paaren würde. Da das Projekt wirklich noch nicht allzu weit fortgeschritten ist, dürfte es noch ein wenig dauern, bis wir wieder etwas von Criterion hören.