PS4 Controller Modding im Tutorial

14

Ihr sucht eine Anleitung zum PS4 Controller Modding? Dann seid ihr bei uns an der richtigen Stelle! Vielleicht geht es euch ja genau wie mir: Nach fast einem Jahr mit einem schwarzen Dualshock 4-Controller gehen die Sticks des Pads an ihre Grenzen. Das Gummi ist schon stark ab-, teilweise sogar durchgerieben und es scheint, als müsste bald ein neuer Controller her. Falsch gedacht! Mit ein wenig Aufwand können die Sticks des Controllers ausgetauscht werden. Wenn wir schon einmal dabei sind, warum nicht gleich noch das Gehäuse austauschen, damit der Dualshock in einem völlig neuen Gewand erstrahlt? In diesem Tutorial zeige ich euch Schritt für Schritt, wie man den Controller auseinander nimmt und wieder richtig zusammenbaut. Außerdem gebe ich meine Eindrücke über gekaufte Sticks und Controllerschalen.

Hier als Beispiel einmal mein ehemals schwarzer Dualshock 4-Controller, der nun eine weiße Frontschale und Xbox One-Sticks bietet:

PS4 Controller Modding

 

PS4 Controller Modding – was ihr dafür braucht:

  • 1 Kreuzschraubenzieher der Größe PH 00
  • 1 Zange oder Pinzette
  • Für den Stickaustausch: Neue PS4- oder Xbox One-Sticks
  • Für die neue Schale: Entsprechende Farbe zum Lackieren oder eine gekaufte Schale
  • Konzentration und Geduld sowie rund 30 Minuten eurer kostbaren Zeit

 

Hinweis: Auch wenn der Controller kein Siegel oder Ähnliches hat, was in einem Garantiefall beweisen würde, dass ihr an diesem herumgeschraubt habt, sollte euch klar sein, dass Sony eventuell dennoch nachvollziehen könnte, ob ihr das Pad geöffnet habt. Es ist also möglich, dass geöffnete Controller keine Garantie mehr beanspruchen können. Auch übernehme ich keine Verantwortung, wenn ihr bei eurer Umsetzung etwas beschädigt. Glaubt mir aber, dass das ganze Prozedere wirklich einfach ist und man im Regelfall nicht merkt, dass der Controller modifiziert wurde 😉

Klickt am besten die Bilder an, um sie in voller Größe inklusive aller Details zu sehen.

PS4 Controller Modding

 

Fangen wir mit dem ersten Schritt an: Dem Aufschrauben des Controllers. Die Rückschale ist mit 4 Schrauben an der Vorderschale fixiert, die mit einem Kreuzschraubenzieher gelöst werden können. Ich habe einen Schrauber benutzt, der die Größe PH 00 hat. Wer einen kleineren Schraubenzieher hat, also Größe 000, kann es mit diesem ebenfalls versuchen, auch wenn ich nicht versprechen kann, dass es funktioniert. Ich rate euch jedoch dringend, nicht allzu sehr an den Schrauben herumzustochern und herumzuprobieren, sonst macht ihr diese kaputt und müsst neue besorgen. Ich habe folgenden Schrauber bei ebay bestellt, der gerade einmal 2,49€ gekostet hat: LINK. Prinzipiell sollten alle PH 00-Exemplare ausreichen. Schraubt nun also vorsichtig die Schrauben ab. Wenn ihr zu grob vorgeht, könnt ihr schnell mit dem Zieher von einer Schraube abrutschen und eure Controllerschale zerkratzen. Geht also vorsichtig vor, dann sollte auch nichts passieren. Ein kleiner Tipp noch am Rande: Nehmt die PS4 am besten vom Strom. Im Verlauf der Werkelei werdet ihr mit Sicherheit auf den Playstation-Knopf kommen, der ansonsten eure PS4 anmacht.

20141027_154527

 

Verstaut die Schrauben an einen sicheren Ort, damit keine verschwindet. Nun steht ihr auch schon vor dem schwierigsten Schritt: Ihr müsst die Rückschale vom Rest abtrennen. Das ist auch das einzige Mal, dass ihr tatsächlich etwas Gewalt anwenden müsst. Versucht vorsichtig, dennoch mit zunehmend immer mehr Kraft, die beiden Schalen voneinander zu lösen. Besonders beim allerersten Ausführen kann dies etwas dauern. Überstürzt jedoch nichts, denn im Inneren ist die Rückschale weiterhin mit dem Rest verbunden. Ein wenig Knarzen und Knacken ist normal und nach einigen Versuchen solltet ihr die Schalen voneinander befreit haben. Hier ein kleiner Tipp: Drückt beim Auseinandernehmen die beiden Trigger L2 und R2 rein. Andernfalls können sich die Trigger mitsamt Feder lösen. Das stellt zwar kein Problem dar, später erkläre ich euch noch, wie man das wieder einsetzt. Dennoch erspart ihr euch Arbeit, wenn ihr darauf achtet, dass ihr die Trigger beim Abnehmen der Schale nicht auch trennt.

20141027_155004

 

Nehmt das Kabel heraus, dass die Leuchte des Controllers mit dem Rest verbindet. Solange ihr aufpasst, dass die Kontakte nicht beschädigt werden, ist dies ein sehr einfacher Schritt. Nun könnt ihr die Rückschale zur Seite legen, denn wir brauchen sie erst wieder beim Zusammensetzen im letzten Schritt.

20141027_155031

 

Nun ist der Akku dran, der abgenommen werden muss. Auch das geht leicht über die Bühne. Legt diesen ebenso sicher zur Seite. Diese Batterie könnt ihr übrigens gegen ein stärkeres Exemplar austauschen. Das PS4-Exemplar verfügt über 1000 mAh. Der Akku des Dualshock 3 bietet zum Beispiel 1800 mAh und soll wunderbar mit dem DS4 harmonieren. Da ich selbst immer noch den Standard-Akku benutze, kann ich euch da leider keine direkte Auskunft geben.

20141027_155130

 

Jetzt ist der Reset-Knopf an der Reihe. Nehmt ihn einfach raus und verliert ihn nicht.

20141027_155157

 

Das Touchpad ist ebenfalls noch verbunden. Hier kommt die Pinzette bzw. eine feine Zange zum Einsatz, mit dem ihr den blauen Clip vorsichtig herausziehen könnt. Mit kleinen Fingern könnt ihr das gegebenenfalls auch ohne Werkzeug schaffen, ich habe mir jedoch eine Pinzette zur Hilfe genommen.

20141027_155640

 

Löst die Schraube, um das Innenleben herausnehmen zu können.

20141027_155222

 

Nun könnt ihr das obere Gehäuseteil abnehmen – natürlich vorsichtig.

20141027_155757

 

Sind neue Sticks euer Begehren, nehmt ihr euch jetzt das Hauptstück des Controllers vor.

20141027_155823

 

Trennt das Plastikstück, auf dem die Schultertasten, Trigger sowie die Rumble-Motoren Platz haben, von der Platine, auf der auch die Sticks sitzen. Die Sticks lassen sich recht einfach abnehmen. Ihr könnt neue PS4-Sticks draufsetzen, die ihr im Internet erstanden habt. Sogar Xbox One-Sticks passen wunderbar, ich habe mir hier auf ebay ein Paar besorgt: LINK. Leider kursieren sehr viele Fälschungen auf den üblichen Marktplätzen. Greift also lieber zu ein wenig teureren Exemplaren, als euch von den 6-Stück-für-2€-Angeboten blenden zu lassen. Andererseits könnt ihr eventuell ja genau auf umgeänderte Versionen aus sein: Es gibt vielerorts farbige Sticks zu finden, die sicherlich einen schicken Eindruck machen werden. Ich habe mich wie erwähnt für normale Xbox One-Sticks entschieden. Diese sind ein klein wenig höher als die PS4-Originale, wodurch sich die ersten Spielstunden etwas „seltsam“ anfühlen mögen – man gewöhnt sich aber dran. Wundert euch nicht, wenn sich die Sticks nach dem Einbau etwas schwer bewegen und es sich anfühlt, als sei Sand unter dem Stick. Nach 1-2 Stunden in Benutzung vergeht dieses Gefühl und die Sticks spielen sich geschmeidig, wie man es kennt. Bei meinem roten Controller, den ich für dieses Tutorial auseinander genommen habe, ließ ich die normalen Sticks dran, wundert euch also nicht.

20141027_155850

 

Jetzt ist die Schale wieder interessant. Zuerst müsst ihr das Touchpad rausnehmen. Auch die Share- und Optionen-Knöpfe müssen heraus.

20141027_155954

 

Kommen wir zum Rest der Knöpfe. Nehmt die Gummiaufsätze ab und anschließend die Knöpfe heraus. Damit ihr euch nicht ärgert, etwas verloren zu haben, verstaut ihr diese am besten sicher.

20141027_160050

 

Die obere Schale kann nun lackiert oder durch eine neue ausgetauscht werden. Leider kann ich euch keine Empfehlungen zu Sprühfarben oder Ähnlichem machen. Ich habe bei folgendem Shop zwei weiße Schalen für rund 4,30€ pro Exemplar bestellt: LINK. Dort sind verschiedene Farben erhältlich, außerdem wird nicht nur die Vorderschale geliefert, sondern auch das passende Rückteil. An dieser Stelle muss ich jedoch sagen, dass ich diesen Shop nur bedingt empfehlen kann. Der obere Teil des Gehäuses hat nicht absolut exakt gepasst. Folglich sitzen die Share- und Optionen-Knöpfe sowie das Touchpad ein klein bisschen tiefer als beim Original, da die Maße der Schale nicht bis ins letzte Detail abgepasst wurde. Ich spiele dennoch seit Wochen mit genau dieser Schale und auch habe ich mittlerweile keine Probleme, die Share-Taste zu drücken. Es ist eine Sache der Gewöhnung. Bisher habe ich noch keinen Shop gefunden, der qualitativ perfekte Schalen zu einem vernünftigen Preis anbietet. Es gibt diverse Händler, die eine Vorderschale für rund 25€ anbieten, was mir persönlich aber zu viel ist. Die besten Ergebnisse wird man sowieso mit der gefärbten Originalschale erhalten.

20141027_160121

 

Die Knöpfe kommen wieder herein. Theoretisch könnt ihr die Tasten ebenfalls nach Belieben bemalen, da ist eurer Kreativität keinen Grenzen geboten. Anschließend werden die Gummiaufsätze wieder befestigt.

20141027_160234

 

An dieser Stelle würde ich überprüfen, dass die Knöpfe alle an der richtigen Stelle sitzen und dass die Gummis gut über die Tasten gespannt sind. Wenn etwas nicht stimmt, ist es jetzt leicht ausmerzbar. Wenn erst nach späteren Schritten ein Fehler auffällt, ärgert ihr euch unnötig 😉

20141027_160345

 

Auch das Touchpad und die Share-/Optionen-Knöpfe kommen wieder herein. Ich habe erneut die rote Schale benutzt.

20141027_160721

 

Das Innenleben kommt wieder in die Schale.

20141027_160801

 

Jetzt wird das Schrauben wieder fällig. Wenn ihr eine neue Schale benutzt, kann es sein, dass das Schrauben etwas schwerer fällt. Schließlich wird die Schraube auch in das Plastik der Schale gebohrt, was beim ersten Mal zu ein wenig Widerstand führen kann.

20141027_161048

 

Das Touchpad wird erneut angeschlossen. Greift wieder den blauen Hilfsstreifen – mit Zange, Pinzette oder Fingern – und steckt ihn in die entsprechende Vorrichtung.

20141027_160815

 

Nun ist es am besten, den Controller umzudrehen und alle Tasten auf Funktion zu überprüfen. Haben alle Tasten, Sticks und Trigger die selbe Haptik wie zuvor? Dann kann es weiter gehen.

20141027_161219

 

Legt den Akku erneut an den vorgesehenen Platz und steckt den Reset-Knopf erneut rein.

20141027_161255

 

Schließt die Batterie an – leichtes Spiel.

20141027_161314

 

Jetzt kommt die Rückschale wieder zum Einsatz. Legt sie am besten wie auf dem Bild zurecht.

20141027_161334

 

Schließt nun erneut die Leuchte an. Das geht relativ leicht mit der Hand. Achtet darauf, dass die Kontakte auf die richtige Seite zeigen. Theoretisch könnt ihr diesen Schritt auch auslassen, dann leuchtet die Lampe nicht und ihr spart wohl etwas Akkuleistung. Problem an der Sache: Auch der Mini-USB-Anschluss hängt damit zusammen. Wenn ihr das Kabel also nicht anschließt, könnt ihr den Controller auch nicht mehr aufladen – blöde Sache.

20141027_161401

 

Macht die Schale nun wieder drauf und drückt sie zu, wenn alles passt. Ein letzter Check, ob alles funktioniert wie es soll und dann kann auch schon wieder zugeschraubt werden. Fertig ist der neue Controller!

20141027_161636

 

 

Problem: Einer oder beide Trigger sind abgegangen.

Da mir dies beim ersten Versuch ebenfalls passiert ist, schildere ich noch einmal, wie man dieses Problem löst. Drückt man die Trigger beim Auseinandernehmen der Schalen rein, sollte es eigentlich nicht passieren, aber es ist möglich, dass diese sich lösen.

20141027_161924

 

Achtet vor dem Einsetzen darauf, dass das Gummi richtig sitzt. Ist das nicht der Fall, wird der entsprechende Trigger nicht ganz durchzudrücken sein. Legt die Feder auf den Trigger. Ist R2 ab, macht ihr die Feder auf die rechte Seite. Bei L2 kommt sie auf die linke Seite

20141027_162017

 

Fummelt die Feder in die kleine Einkerbung am Controller. Das ist etwas mühselig und mag einige Versuche brauchen.

20141027_162056

 

Ist sie drin und sieht das Ganze aus wie auf dem Bild, könnt ihr mit etwas Kraft den Trigger einrasten lassen, wodurch das Problem gelöst ist. Ich habe im Vorfeld viel Panikmache gelesen, dass man ja aufpassen soll, die Trigger nicht herauszunehmen. Tatsächlich ist das ein wirklich kleines Problem, dass sich sehr schnell lösen lässt. Wenn es euch also passiert – überhaupt nicht schlimm. Folgt den Schritten einfach weiter, bis ihr beim vorletzten Schritt angekommen seid. Bevor ihr die Hinterschale aufsetzt, macht ihr den Trigger wieder herein.

 

Das PS4 Controller Modding mag nach einer Menge Arbeit aussehen, aber ihr könnt euch sicher sein, dass selbst der erste Versuch maximal eine halbe Stunde dauern wird. Je öfters man dieses Prozedere durchgeht, desto schneller kann man seine Wunschteile austauschen. Ob ihr nun also eure Sticks austauschen, die Schale lackieren oder ändern, den Akku wechseln oder einfach nur einzelne Teile von Dreck befreien wollt – es lohnt sich. Für Hinweise auf empfehlenswerte Shops und andere Tipps wäre ich sehr dankbar. Wenn ihr Probleme beim Verfahren habt, kann ich gerne versuchen, euch zu helfen. Wenn ihr besonders stolz auf euern modifizierten Controller seid, könnt ihr Bilder vom Pad gerne mit uns teilen, wir würden uns freuen!

  • Dominik

    Sieht echt super aus! Mit dem Touchpad habe ich mich leider am wenigsten beschäftigt bisher. Ich hatte nur im Vorfeld einen Shop gesehen, der fertig lackierte Touchpads verkauft hat und bin davon ausgegangen, dass sämtliche Shops die Exemplare ebenfalls einsatzbereit verschicken. Wie man die Platine und das Kabel am besten auf ein freies Touchpad bekommt bzw. ob das überhaupt möglich ist, weiß ich leider nicht :/

  • Sizzlay

    Lackierung kommt noch

  • Sizzlay

    Bei mir ist die Feder abgesprungen . Eine ist verloren gegangen die andere ist nun verbogen xD aber der controller ist fertig. Der Rest hat super geklappt. Eigentlich ganz einfach. Tolle Anleitung danke dafür

    Eine Frage noch .. Das touchpad.. Ich habe ein chrom grünes bestellt allerdings ist hinterrücks nichts. Das heisst nur das Plastik Teil ist da keine Platine oder Kabel.. Kann man das vom anderen original touchpad irgendwie abbauen???

  • Utz

    Ich habe keine federn kehr beim R2 und L2 tasten bitte hiiiilfeee

  • Dominik

    Das war bei mir bisher noch nie ein Problem. Wenn man beim Öffnen (der wohl eigentlich schwerer Schritt) nicht gerade etwas abgebrochen hat, sollte es recht leicht sein, die Schale wieder draufzustecken. Vorsichtig erst über die Trigger, dann komplett drüber und wieder zuschrauben.

  • Domi

    Gibt es Tricks den Controller wieder zu schließen? Ich bekomm meinen nicjt mehr zu..

  • fenomeno0chris

    Wow sieht wirklich klasse aus!

  • Daniel Schulze

    Echt super Anleitung habe mein ersten Controller fertig und was sagst dazu will mir noch ein zweiten machen

  • Dennis

    Hallo, wie macht man sich noch Scuf paddles rein?
    MfG
    Dennis Schmidt

  • Dominik

    Auf den Bildern siehst du, wie das Touchpad in einem Zwischenschritt von der Frontschale abgenommen wird. Beim Zusammenbau nimmst du einfach ein anderes Touchpad, ganz simpel 🙂 Da musst du nur ein entsprechend weißes Touchpad kaufen. In weiß habe ich es allerdings noch in keinem Shop gefunden.

  • Tobias Zillmann

    Hi ich möchte ein anderes touchpad einbauen also mit weißer front….Wie geht das

  • Kochi

    Hast du die Feder vielleicht verloren ? Oder sie ist nicht richtig eingehackt

  • Stefanie Klaue

    Hallo
    Hab heute meine tasten komplett getauscht und die r2 taste funktioniert überhaupt nicht mehr
    der Gummi sitzt richtig und dieses druckband oder was das sein soll auch
    kann mir wer helfen?

  • McNemarra

    Klasse Anleitung. Vielen Dank für die Arbeit.