Rockstar Games hat heute neue Versionen für den Detektiv-Thriller L.A. Noire angekündigt. Der Titel, der in den 1940ern in Los Angeles spielt, kam 2011 für die letzte Konsolengeneration heraus. Nun kehrt der Titel in überarbeiteter Form auf PS4, Xbox One und Nintendo Switch zurück. Alle Versionen verfügen über das Hauptspiel samt DLCs und bringen neue Kamera-Perspektiven zur Geltung.

Die neuste Nintendo-Konsole wird zudem eine alternative gestengesteuerte Joy-Con-Steuerung bieten. Außerdem unterstütze man HD Rumble und für einige Situationen in der Bearbeitung von Fällen die Touchscreen-Funktionen.

Auf PS4 und Xbox One setzt man hingegen vor allem auf grafische Verbesserungen. Neben hochauflösenden Texturen steht eine verbesserte Beleuchtung und Wolkendarstellung im Fokus. Der Titel wird auf den Basiskonsolen in 1080p laufen, während PS4 Pro- und Xbox One X-Besitzer gar in 4K spielen können.

Eine ganz besondere Version wird zudem die HTC Vive erhalten. L.A. Noire: The VR Case Files stellt für Rockstar den ersten Ausflug in die Welt der virtuellen Realität dar. In diesem Titel wird es sieben eigenständige Fälle des Original-Spiels aufzudecken geben, die mit den Möglichkeiten von VR völlig neuartig umgesetzt wurden.

L.A. Noire wird auf PS4, Xbox One und Nintendo Switch am 14. November 2017 erscheinen. L.A. Noire: The VR Case Files erscheint ebenfalls an diesem Tag auf Steam für HTC Vive.