Der mysteriöse Titel „Death Stranding“ wurde erstmals auf der E3 2016 durch einen Überraschungsauftritt von Hideo Kojima angekündigt. Seit jeher haben wir das letzte Bildmaterial auf den Game Awards 2016 zu Gesicht bekommen. Nun kündigt der Produzent des Events persönlich via Twitter die Zusammenkunft von Hideo Kojima, Guillermo Del Toro und Norman Reedus auf den diesjährigen Game Awards an.

Nur wenig wissen wir über den heiß erwarteten Titel Death Stranding, der vor über einem Jahr das Licht der Welt erblickte. 2017 wurde es sehr ruhig um Kojimas Werk. Auch auf der diesjährigen E3 wurde leider bis auf ein mysteriöses Teaserbild nicht viel gezeigt.
Dies könnte sich aber nun ändern. Denn zum Ende des Jahres finden wieder „The Game Awards“ statt, ein Event, bei dem die besten Spiele 2017 in diversen Kategorien mit einem Preis gekürt werden. Neben den Preisvergaben werden aber auch viele Neuankündigungen und Trailer präsentiert.

Geoff Keighley, Moderator und Produzent des Events, ist gerade dabei, die Präsentatoren über die Social Media Plattform Twitter bekannt zu geben. Er bestätigte dabei offiziell, dass sowohl Hideo Kojima, als auch seine Komplizen Guillermo Del Toro und Norman Reedus an der Veranstaltung teilnehmen.
Das Zusammenkommen der drei könnte stark auf neue Infos zum ambitionierten Projekt Death Stranding hinweisen. Ob weitere Figuren aus dem Spiel wie beispielsweise Mads Mikkelsen ein Auftreten auf den Game Awards haben, ist bislang noch nicht bekannt.

Währenddessen gab Filmemacher Guillermo Del Toro eine AMA (Ask Me Anything) Fragerunde auf Reddit. Natürlich blieben dabei Fragen zu Kojimas Werk nicht aus. Auch Del Toro gibt Hinweise auf eine baldige Ankündigung.

„Bald wird Kojima seine Pläne mit der Welt teilen. Ich hoffe er lässt meinen digitalen Avatar nicht zu viel Schrecken erleiden.“

Für alle Interessenten beginnen die Game Awards bereits diese Woche in der Nacht vom 07. auf den 08. Dezember um 2:30 Uhr deutscher Zeit. Wer live dabei sein möchte muss sich also auf eine lange Nacht gefasst machen.

QuelleTwitter
Teilen