LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga

0

Mit LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga erwartet uns dieses Frühjahr ein Spiel, das hohen Erwartungen gerecht werden muss. Aber hat es überhaupt die Chance, diesen gerecht zu werden? Schauen wir uns erst einmal die aktuellen Informationen an.

LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga sollte zuerst Ende 2020 erscheinen, wurde dann allerdings im Zuge der Enthüllung des ersten Gameplay-Trailers Ende August auf Frühjahr 2021 verschoben. In diesem brandneuen Remake werdet Ihr die Möglichkeit haben euch durch alle neun Filme der legendären Saga zu kämpfen. Möglich sein wird dies auf der PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series, Nintendo Switch und natürlich auch auf dem PC.

Wer nun denkt, dass das Spiel lediglich eine technisch aufgebesserte Version von LEGO Star Wars: Die komplette Saga sei, der hat sich getäuscht. Denn wie die Entwickler TT Games bekannt gaben, wurde das Spiel von Grund auf neu entwickelt, was ein neues Level-Design mit einschließt. Pro Episode soll es 5 Level geben, womit der Gesamtumfang des Spiels 45 Level betragen sollte. Wie gewohnt wird es innerhalb der einzelnen Level viel zu endecken geben, wie die klassischen Mini Kits. Als Spieler soll man sich von Anfang entscheiden können, mit welcher Episode man startet und in welcher Reihenfolge man sich durch die Galaxis schießt.

Charaktere

Zudem werden über 800 vertraute Charaktere enthalten sein, von denen ungefähr 300 spielbar sein werden. Jeder Einzelne wird sich anders spielen lassen. Somit könnt ihr Leia über die Schulter gucken, wie sie ihren Blaster auf Sturmtruppen richtet oder ihr lasst euch auf ein Lichtschwertduell zwischen Anakin Skywalker und Count Dooku ein. Vielleicht schafft Ihr es ja dieses Mal keinen Arm zu verlieren…

 

Planeten & Schauplätze

Natürlich dürft ihr aber auch die weit, weit enfernte Galaxis nach freiem Belieben erkunden. So ist den Spielern freigestellt, ob sie einen der ikonischen Schauplätze lieber in post-imperialer Zeit erkunden möchten oder vielleicht ja doch mitten in den Klonkriegen. Insgesamt soll es 23 Planeten geben, mit insgesamt 28 erkundbaren Orten, wie Coruscant oder Tatooine. Zu jedem Planeten wird es zudem ein erkundbaren Weltraumabschnitt geben, in denen man Sammelaufgaben meistert oder sich in einem der Quick-Time-Events für die helle oder dunkle Seite entscheiden kann.

Fazit

Ob LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga die Erwartungen der LEGO-Fans gerecht wird, steht weiterhin aus, doch auch wenn es wohl Spieler geben soll, die nur noch in nostalgischen Erinnerungen an die alten LEGO Star Wars-Spiele schwelgen, so wird es TT Games doch hoffentlich ein weiteres mal gelingen uns zu überzeugen, die alten Nostalgiker und die Neueinsteiger. Doch wie steht Ihr dazu?

Kaufmöglichkeiten

Bestellen könnt Ihr das Spiel übrigens hier hier [PS4] hier [PS5]. Und hier kommt Ihr zum Trailer!

Momentan steht eine deutsche Deluxe-Edition, als auch ein konkretes Veröffentlichungsdatum noch aus, aber wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

QuellePressemail
Teilen
Nils
Ich heiße Nils, bin 17 Jahre alt und bin ein großer Fan von Story-Games, Platintrophäen und Star Wars.