Der Abgesang auf die PlayStation 4 hat begonnen: Spätestens zu Weihnachten 2020 soll die Nachfolgekonsole PlayStation 5 auf den Markt kommen. Danach geht nach über 7 Jahren (2013 – 2020) eine Ära zu Ende, in der wir Unmengen an Spaß, Frustration, Spannung, Überraschungen und traurigen Momenten mit der Konsole von Sony erleben durften.

Aber noch ist nicht Weihnachten 2020. Wir haben also noch ein gutes Jahr, um es mit der PlayStation 4 noch einmal so richtig krachen zu lassen. Und was würde für ein würdiges Abschiedsjahr besser passen, als noch einmal die besten Actionspiele aller Zeiten auf der PlayStation 4 durchzuspielen?

Im Folgenden Artikel stellen wir unsere absoluten Action Hits vor, mit denen wir an der PlayStation 4 unzählige Stunden mit Kämpfen, Suchen von Gegenständen, Erschießen von Gegner, Rätsel-Lösen und Versuchen, selbst am Leben zu bleiben, verbracht haben. Kurz gesagt: Unsere Action Hits machen genauso viel Spaß wie Magic Monk Spielautomaten.

Red Dead Redemption 2

Das Team von Rockstar Games gehört unbestritten zu den besten Spieleentwicklern der Welt. Schließlich haben die Jungs und Mädels aus den USA die über alle Maßen erfolgreiche GTA-Serie entwickelt und über die Jahre immer wieder erneuert.

Trotzdem war die Gamer-Szene mehr als skeptisch, als Rockstar Games verkündete, ein Actionspiel zu entwickeln, dass im Wilden Westen spielen sollte. Kann das wirklich funktionieren? Die Macher der absoluten Gangster-Spiele entwerfen jetzt Welten im Wilden Westen? Macht es überhaupt Spaß, Cowboy und Indianer zu spielen?

Es machte Spaß. Und wie! Red Dead Redemption war eines der aufregendsten und abwechslungsreichsten Spiele der letzten Jahre. Und der zweite Teil der Serie setzte sogar noch einen oben drauf: Die Welt war noch größer, die Story noch besser, die Kämpfe und das Reiten noch actionreicher und die Grafik noch atemberaubender. Für uns gehört Red Dead Redemption 2 ganz klar zu den besten Spielen aller Zeiten und kein echter Zocker sollte es verpassen, einmal in die Cowboystiefel von Arthur zu schlüpfen.

Call of Duty: Modern Warfare

Mit der ersten originalen Call of Duty: Modern Warfare Reihe schaffte es das Studio von Infinity Ward, sich als die absolute Nr.1 der Ego Shooter Macher zu etablieren. Tausende Fans verliebten sich nicht nur in die hervorragend gelungenen Multiplayer Modi, sondern fieberten auch über Jahre hinweg mit der Story von Captain Price, Soap McTavish, Makarov und Co mit.

Mit den Titeln, die danach folgten, konnte Infinity Ward allerdings nicht so sehr punkten. Besonders Call of Duty: Advanced Warfare war für viele Fans eine echte Enttäuschung.

Aber dieses Jahr kam das US-Studio mit einem Schlag, mit einem absoluten Meisterstück zurück an die Spitze der Spieleentwickler: Call of Duty: Modern Warfare ist ein Ego Shooter Game der Spitzenklasse. Das Game beinhaltet alles, was die Fans der Serie so lange bei den Call of Duty Spielen vermisst haben:

  • Eine mega spannende, aber trotzdem realistische Story, die im Hier und Jetzt spielt.
  • Charaktere, in die man sich einfühlen kann.
  • Realistische Gefechte, Taktiken und Ausrüstungen.
  • Und einen Multiplayer Modus, der einen wieder stundenlang vor dem Bildschirm fesselt.

Kurz gesagt – Call of Duty: Modern Warfare ist für uns der beste Ego Shooter, der jemals für die PS4 erhältlich war. Und mit dem Spielen von Captain Price sind wir noch lange nicht fertig.

God of War

Ganz im Gegensatz zur modernen und realistischen Welt von Call of Duty: Modern Warfar steht God of War. Die Spielereihe God of War besteht bereits aus acht Teilen und beschäftigt und erfreut uns nun schon seit über 14 Jahren. Und mit dem neuesten Teil der Serie ist es den Machern des SIE Santa Monica Studios tatsächlich gelungen, die Spielereihe in einem völlig neuen Licht erscheinen zu lassen und trotzdem die altbewährten und geliebten Elemente der Games zu erhalten.

Denn der neueste Teil der Saga wirft ein völlig neues Licht auf unseren (Anti-) Helden Kratos. Der sonst so wilde und blutrünstige Spartaner lebt nun völlig zurückgezogen, abseits aller Action und Gewalt. Dabei gibt es zwei Überraschungen: Erstens lebt Kratos nicht mehr in Griechenland, sondern nun in Skandinavien und ist damit auch in der nordischen Götterwelt unterwegs. Und zweitens hat Kratos jetzt einen Sohn.

Und das letzte, das Kratos will, ist dass sein Sohn genauso wird wie er: Ein Wesen, das nur für Gewalt und Zerstörung gelebt hat. Und so leben die beiden abgelegen und behütet von allem Bösen in einem verschneiten Wald im hohen Norden der Welt. Aber God of War wäre nicht God of War, wenn es nicht schon bald wieder zu Kämpfen, Intrigen und unmenschlichen Herausforderungen kommen würde: Sowohl die Geister seiner Vergangenheit als auch die Götter des Nordens lassen Kratos nicht einfach in Frieden leben, sondern fordern ihn erneut zu epischen Schlachten heraus.

Dabei verbindet das Game eine wirklich tiefgründige und bewegende Geschichte mit jeder Menge Actionszenen, tollen Kampfsequenzen und einer umwerfenden Grafik. Und deshalb gehört auch God of War für uns ganz klar zu den besten Actionspielen für die PS4 aller Zeiten.

Teilen
fenomeno0chris
Hi, ich bin Christian, Projektleiter und Administrator von PS4source. Seit August 2013 versorgen wir die PlayStation Community mit regelmäßigen News, Reviews und spannende Kolumnen. Sollte dir die Seite gefallen, dann unterstütze uns mit einem Like bzw. Abonnement auf facebook, Instagram, Twitter und YouTube!