Releasetermin: 01.09.2021

Medientyp: Download
Genre: Action
Entwickler: eastasiasoft
Herausgeber: eastasiasoft

Im Playstation Store kaufen

Ravva and the Cyclops Curse ist ein 8-Bit Plattformer, der ganz stark an die Spiele der NES-Ära erinnert.

In diesem Spiel übernehmt ihr die Rolle von Ravva, einem jungen Zauberlehrling. Eines Tages taucht ein Zyklopen-Lord auf, der alle Zauberkräfte stiehlt. Nun ist es Ravva’s Aufgabe, dem Zyklopen entgegen zu treten und den Fluch zu beenden.

Grafik

Die Grafik von Ravva and the Cyclops Curse ist an die Klassiker der NES-Ära angelehnt. Das Spiel besticht mit einer charmanten Pixel-Grafik, wobei man in jedem Level die Liebe zum Detail entdecken kann. Die Farben sind sehr stimmig und nicht zu aufdringlich.

Steuerung

Links, rechts, springen. Auch hier ist man minimalistisch geblieben. Das Feature des Spiels sind die verschiedenen Fähigkeiten, die man als Angriffe nutzen kann. Einige Hindernisse kann man nur mit bestimmten Fähigkeiten überwinden. So gibt es Blöcke, die man nur mit der farblich passenden Fähigkeit zerstören kann und einige Hilfsmittel muss man erst sichtbar machen, um sie nutzen zu können. Die Steuerung ist jedoch nicht immer genau, so kann es auch mal passieren, dass man kleine Verzögerungen wahrnimmt, die einen dann in einen Abgrund schicken.

Gameplay

Ravva and the Cyclops Curse ist weder zu schwer, noch zu leicht. Es hat ein paar Stellen, an denen man gegebenenfalls etwas länger sitzt, aber nichts, was wirklich frustriert. Es kommt in dem Punkt also nicht an die Schwierigkeit der alten Spiele ran, was aber auch nicht schlecht ist.

Fazit

Mir persönlich hat Ravva and the Cyclops Curse gefallen. Es ist ein netter, kleiner Plattformer, der mich stark an meine Zeit auf dem NES mit Super Mario Bros und co. erinnert hat. Der negative Punkt für mich ist, dass das Spiel wirklich kurz ist, aber als Spiel für zwischendurch ist es definitiv ansehnlich.

Wertung im Einzelnen
Atmosphäre
8
Steuerung
7
Spieldauer
5
Grafik
8
Teilen
Hallo, ich bin Yasemine und 30 Jahre alt. Den ersten Kontakt zu Videospielen hatte ich auf dem NES mit Mario Bros. Am Liebsten spiele ich Jump 'n Runs, Beat 'em ups und Hero-Shooter.