Jeder weiß, dass bei Casinospielen immer das Haus gewinnt – zumindest auf lange Sicht. Aber hin und wieder liegt auch der Spieler einmal vorne. Das ist es ja gerade, was den Reiz dieses Genres ausmacht. Wer gewinnt, möchte natürlich so viel wie möglich abräumen. Denn wegen ein paar Euro schießen die Endorphine noch nicht durch die Adern. In erster Linie hängt die Höhe eines Gewinnes natürlich vom Glück ab. Aber wer aufs Ganze gehen möchte, kann auch einige Dinge tun, um das Spielerlebnis im Online Casino zu optimieren. 

Das richtige Spiel auswählen 

Zunächst einmal sollte man wissen, dass jedes Spiel im Casino unterschiedliche Gewinnverhältnisse anbietet. Beim Roulette beträgt der maximale Payout das 35-fache des Einsatzes. Beim Blackjack ist es im regulären Spiel nur das 1,5-fache, während bei Nebenwetten sogar eine Auszahlung im Verhältnis von 200:1 möglich ist. Einige Spielautomaten bieten sogar das Tausendfache der Einzahlung als Ausschüttung. Das ist natürlich attraktiv, es ist allerdings auch Vorsicht geboten. Denn je höher das Gewinnverhältnis ist, desto niedriger ist auch die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns. Schließlich muss das Casino auch an diesen Spielen Geld verdienen. An Spielen mit einem besonders hohen Payout sollte man daher nur teilnehmen, wenn man sich auch das entsprechende Risiko von Verlusten leisten kann. 

Das richtige Casino auswählen 

Es gibt keinen Mangel an Casinoplattformen da draußen im Internet, und die Wahl der richtigen Seite kann große Auswirkungen auf die potentiellen Gewinne haben. Es geht nicht nur um Werbeaktionen und Boni. Im Zusammenhang mit neuen Regulierungen auf diesem Gebiet können große Einsätze auch steuerrechtliche Folgen nach sich ziehen. Wenn man weiß, wo man suchen muss, kann man aber auch ein Casino ohne Steuer finden. Es kommt dabei vor allem auf den Sitz des Betreibers an. Denn über die Höhe der Abgabe bestimmt das Gesetz des Herkunftslands. In Deutschland beträgt der Steuersatz seit kurzem 5,3 % auf jeden Einsatz, was dazu geführt hat, dass viele Anbieter die Auszahlungsquoten auf Automatenspiele gesenkt haben. Spiele mit einem RTP von 95 % oder mehr findet man seither nur noch im Ausland. 

Die richtigen Wetten platzieren 

Je nach Spiel kann es aber auch einen Unterschied machen, welche Wetten man platziert. Bei Videopoker und bei manchen Spielautomaten ist der Multiplikator deutlich höher, wenn man den Höchsteinsatz wählt. Auf diese Weise können die Casinos die Auslastung ihrer Spiele optimieren und geben einen Teil dieses Vorteils an die Nutzer weiter. Aber auch bei anderen Spielen macht die Art der Wette einen Unterschied. Den maximalen Payout beim Roulette, den wir vorhin schon erwähnt haben, gibt es nämlich nur bei einer Wette auf eine einzelne Zahl. Wer hingegen auf eine Farbe oder auf einen Zahlenblock wettet, erhält deutlich niedrigere Gewinne. Und beim Blackjack sind es nur die riskanten Nebenwetten, die hohe Gewinne abwerfen. Allerdings ist die Auszahlungsquote bei diesen Wetten sogar geringer als bei der normalen Wette, sodass die Chancen auf einen Gewinn insgesamt sinken. 

Wenn man richtig vorgeht, kann man also durchaus ein besseres Erlebnis im Online Casino erreichen. Das ändert zwar nichts daran, dass auf lange Sicht die Bank gewinnt. Aber wenn man selbst einmal Glück hat, kann man es umso mehr genießen, wenn ein dicker Gewinn dabei rausspringt. 

Teilen
Hi, ich bin Christian, Projektleiter und Administrator von PS4source. Seit August 2013 versorgen wir die PlayStation Community regelmäßigen mit News, Reviews und spannende Kolumnen. Sollte dir die Seite gefallen, dann unterstütze uns mit einem Like bzw. Abonnement auf facebook, Instagram, Twitter und YouTube!