Visage – Early Access und lange Ruhepause des Titels erklärt

Der Horrortitel geht in die Early Access Phase.

0

Nachdem das erfolgreiche Projekt Silent Hills gecancelt wurde, waren einige Horrorfans niedergeschlagen. Die Demo P.T. hatte durchaus Potenzial und Gamer auf der ganzen Welt in Angst und Schrecken versetzt. Nach dem Entwicklungsabbruch haben sich allerdings einige Indie Entwickler dazu entschlossen, ein von P.T. inspiriertes Spiel zu kreieren. Allison Road ist eines davon, von dem man leider nichts mehr hört. Fans gehen ebenfalls von einem Entwicklungsabbruch aus.

Visage weiterhin in Entwicklung

Auch Visage ist ein von P.T. inspiriertes Spiel und hat es nicht leicht. Fans waren bereits im Glauben, dass das Projekt ebenfalls nicht mehr fortgeführt wird, da man einige Zeit keine Updates der Entwickler mehr erhielt. Nach einer knapp 5 Monate langen Ruhepause meldeten sich die Verantwortlichen von Sadsquare Studios zu Wort und erklärten, warum das Spiel so lange benötigt, um fertiggestellt zu werden.
Laut den Machern liegt das unter anderem daran, dass sie derzeit lediglich zu zweit an dem Spiel arbeiten und zu Beginn des Projekts über keinerlei Entwicklungskenntnisse verfügten. Im Laufe der Zeit bemerkten sie, dass die zu Beginn entwickelten Teile des Spiels aufgrund der Unerfahrenheit nochmal komplett überarbeitet werden mussten. Diverse Features wie 20 Stunden Spielzeit, Motion Capturing, Entwicklung komplexer KI, stabile 30 FPS Unterstützung für Konsolen, Spieldesign mit wenig Ladezeiten, ein dynamisches Speichersystem, diverse Gameplayelemente und vieles mehr benötigten mehr Zeit als sie anfangs kalkuliert haben. All diese Dinge sind Teil von AAA Games, an denen im Normalfall mehr als 20 Leute arbeiten. Sadsquare hat es allerdings nur mit zwei Personen geschafft, diese Features in ihr Spiel zu implementieren.

„Jeder erfahrene Spieleentwickler hätte uns ausgelacht und würde uns sagen, dass wir das alles langsam angehen und realistisch sein sollten. Nun die Sache ist, dass nun mal keiner da war, der uns gesagt hat, wie schwer es eigentlich ist so ein Spiel zu kreieren. Und als wir dann endlich warm wurden, haben wir uns immer gesagt ‚Hey es ist nur eine kleine Erweiterung‘ bis der Titel ein ~20 Stunden Spiel mit Motion Capture Animationen, komplexer KI, ziemlich guter Grafik, die auf limitierter Konsolen Hardware laufen muss, nahzu keinen Ladezeiten, einer Menge von Gameplay Elementen, die zwischen den Kapiteln sehr gut variieren, einem dynamischen Speichersystem, und so viele andere Dinge wurde, die normalerweise in einigen AAA Games enthalten sind. Zudem haben diese meist ein Team von 20+ erfahrenen Entwicklern. Nun wir haben es alles implementiert und es hat verdammt lange gedauert. Es waren sehr schwere Zeiten.“

Lest mehr auf der offiziellen Kickstarter Seite von Visage.

Early Access Version (Nur Steam)

Zum jetztigen Zeitpunkt ist Visage nahzu komplett. Damit die Fans in naher Zukunft endlich Hand an den Horrortitel fassen können, haben sich die Macher dazu entschieden, mit dem Spiel am 02. Oktober 2018 in die Early Access Phase auf Steam zu gehen. Die Early Access Version ist zuerst nur auf Steam verfügbar und soll 19,99USD (Europreis liegt vermutlich im selben Rahmen) kosten. Spieler, die den Titel auf Kickstarter finanziell unterstützt haben, erhalten in Kürze Early Access Keys kostenlos. Bis zum kompletten Release sollen noch ca. 4 Monate vergehen. In dieser Zeit möchten die Entwickler auf das Fanfeedback hören und weiterhin Bugs fixen.
Die Early Access Version enthält nur das erste von vier Kapiteln und soll um die 4 – 6 Stunden Spielzeit bieten. Solange sich das Spiel in dieser Phase befindet, wird Visage lediglich in englischer Sprache zur Verfügung stehen. Alle anderen Sprachen wie unter anderem deutsch sind erst zu Release verfügbar.
Zur Steamseite gelangt ihr über diesen Link.

Ob und wann die Konsolen Versionen eine Early Acces Phase erhalten ist unklar. Trotzdem wird der Horrortitel auch für Playstation 4 und die Xbox One erhältlich sein.

QuelleKickstarter Visage
Teilen