Sony hat mit der aktuellen PS4 Konsole ohne Zweifel eine fantastische Hardware auf den Markt gebracht. Bester Beweis dafür sind die durchweg positiven Verkaufszahlen Jahr für Jahr. Aktuell wurden Weltweit mehr als 58 Millionen Einheiten verkauft (Quelle: VGChartz.com, Stand: Juni 2017). Es ist daher nicht weit hergeholt, dass Sony bereits jetzt fleißig an Prototypen der kommenden PS5 arbeitet.

Wir haben uns im Team viele Fragen zur PS5 gestellt und versucht diese so realistisch wie nur möglich zu beantworten. Uns sind dabei zahlreiche coole und spannende Antworten eingefallen, die wir dir in diesem Artikel vorstellen wollen. Solltest du weitere Ideen haben oder anderer Meinung sein, dann nutze bitte unten unseren Kommentarbereich. Wir freuen uns über jeden abgegebenen Kommentar!

 Im Folgenden handelt es sich ausschließlich um Theorien! 

 

Wann erscheint die PS5?

Schaut man sich alle Erscheinungstermine der vergangenen PlayStation Konsolen an, so erkennt man ein Muster, mit dem sich der PS5 Release ziemlich genau erahnen lässt. Ausgegangen sind wir dabei stets vom amerikanischen Veröffentlichungsdatum.

Schnell lässt sich feststellen, dass die PS5 definitiv vor den Weihnachtstagen erscheinen wird, da zu der Zeit die Konsumbereitschaft der Menschen und somit die Erfolgschancen für einen grandiosen Start am größten sind. Man kann also mit Sicherheit davon ausgehen, dass die PS5 in den Monaten September, Oktober oder November erscheinen wird. Widmen wir uns nun dem voraussichtlichen Erscheinungsjahr. Schaut man sich unsere Grafik an wird deutlich, dass Sony bei jeder Generation das Erscheinungsjahr um den Faktor 1 erhöht hat. Demzufolge wäre es rein mathematisch betrachtet logisch, wenn die PS5 im Jahre 2021 erscheint. Nichts desto trotz wäre ein Release im Jahre 2020 auf Grund der schöneren Zahl ebenfalls nicht abwegig. Zumal 2020 das 25-jährige PlayStation Jubiläum anstehen würde.

Die PlayStation 5 erscheint voraussichtlich am:
September-November.2020/1

Wie wird die PS5 aussehen? Welche Features wird sie haben?

Zu dieser Frage sind uns drei mögliche Optionen eingefallen, wobei zwei davon aus unserer Sicht eher unwahrscheinlich sind.

Wie bei jeder neuen Generation erhalten PS5 Käufer eine rundum verbesserte Heimkonsole. Neben der besseren Technik (CPU, GPU, Arbeitsspeicher) wird die PS5 mit integriertem und erweiterbarem SSD Speicher ausgeliefert. Darüber hinaus ist die PS5 in der Lage Spiele in verlustfreier 4K-Auflösung mit 60FPS darzustellen. Das Blu-ray Laufwerk aus früheren Generationen wird durch fünf SD ähnlichen Kartensteckplätzen ersetzt. So lassen sich bequem mehrere Spiele gleichzeitig in die Konsole einlegen und laden.

Gründe für die Abschaffung des Blu-ray Laufwerks und den Blu-ray Discs

  • Lese- und Schreibraten nicht schnell genug
  • Herstellung sehr aufwendig und kostspielig
  • Laufwerk und Discs sind sehr platzraubend
  • Discs können leicht beschädigt werden

Technisch betrachtet können erstmals in einer Spielekonsole fotorealistische Charaktere sowie Schauplätze in Echtzeit dargestellt werden. Durch den 16GB GDDR6 RAM können Spielszenen noch schneller zwischengespeichert und gelesen werden. Dadurch entfallen Ladezeiten oder spät aufploppende Inhalte in Open-World Spielen komplett.

Käufer der PS5 erhalten eine modulare Konsole, die mit voranschreiten neuer Technologien aufgewertet werden kann. Zudem kann jede Konsole direkt zum Launch individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Mediaplayer Modular – Die Mediaplayer Erweiterung richtet sich an alle die vor allem Filme und Serien auf der PS5 genießen wollen. So verfügt dieses Modular über einen speziellen Computer-Chip, der alle Videoformate vom Heimnetzwerk oder Lokal abspielen kann.

Share Modular – Die Share Erweiterung richtet sich an professionelle Streamer der Gaming Branche. So verfügt dieses Modular über spezielle Videoverarbeitungsprozessoren.

Travel Modular – Die Travel Erweiterung richtet sich an Personen die überwiegend unterwegs sind. So verfügt dieses Modular über ein spezielles Tablet, welches weltweit eine konstante Verbindung mit der stationären Konsole aufnehmen kann.

Pro Gaming Modular – Die Pro Gaming Erweiterung richtet sich an Hardcore Gamer. So verfügt dieses Modular über eine zusätzliche Grafikeinheit, mit der Spiele noch detailreicher und flüssiger dargestellt werden können.

Im Gegensatz zu vergangenen Generationen erhalten Käufer der PS5 eine kleine Streaming-Box, mit der Videospiele zur Einheit übertragen werden. So erfolgt die komplette Rechenleistung extern und es werden keine physischen Spiele mehr benötigt. Durch die externe Auslegung der Grafikkarte und den Prozessoren, ergeben sich komplett neue Möglichkeiten beim Vertrieb der Videospiele. Nutzer haben die Wahl zwischen einem monatlichen Abonnement oder einer einzelnen online Kaufabwicklung zur Nutzung der Spiele.

Mit dem monatlichen Abo, erhält man Zugriff auf die gesamte Spielebibliothek der PS5 inklusive zukünftigen Titeln, solange das Abonnement bestehen bleibt (Netflix, AmazonPrimeVideo Prinzip, Maxdome). Die einzelne Kaufabwicklung ermöglicht nur das erworbene Spiel abzuspielen ohne dabei ein Abonnement abschließen zu müssen. Freunde von physischen Spielen haben die Möglichkeit Game-Barcodes in Fachmärkten zu erwerben. Diese können daheim vom integrierten NFC Reader der PS5 Streaming-Konsole eingescannt werden und unmittelbar abgespielt werden. Auch hierbei erfolgt die komplette Rechenleistung extern. Sobald neue Technologien im Bereich der Grafik- und Computerleistung erforscht werden, erhält jeder Besitzer einer PS5 ohne Anschaffung neuer Hardware automatisch den Zugang zu den Leistungsstärkeren Komponenten. Entwickler können somit stets die bestmögliche Grafikleistung anpeilen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Download Wartezeiten für Spiele-Updates oder DLCs entfallen komplett, da die Entwickler diese direkt an den Rechencentern von Sony übertragen.

 

PS5 Technische Daten | Teraflops

Im inneren der PS5 werkelt ein speziell angefertigter Octa-Core Prozessor mit einer Taktrate von 3,5GHz. Die GPU (Grafikeinheit) verfügt über 1.582GHz mit 16GB GDDR6 RAM und einer Übertragungsgeschwindigkeit von 768 GB/s. Obendrein werden alle Spiele und Inhalte auf der rasant schnellen 512GB SSD Festplatte geschrieben und gelagert. Diese Zahlen können verwirrend sein, doch sie sorgen dafür, dass Videospiele wie Computeranimierte Filme wirken und das in Echtzeit ohne der Spur von Framerate-Einbrüchen. Auch die Ladezeiten sind dank dem SSD Speicher auf ein geringstes minimiert. Natürlich unterstützt die PS5 genau wie die PS4 Pro 4K/UHD Inhalte mit HDR10 support. Doch im Gegensatz zur PS4 Pro handelt es sich hierbei um echtes 4K/UHD, ohne die Notwendigkeit das Bild zu skalieren oder auf irgendeiner Art und Weise zu filtern.

 PS5 (Next Gen)PS4 ProXbox One X
Abmessungen
(L x B x H)
33cm x 25cm x 6cm32,7cm x 29,5cm x 5,5cm30cm x 24cm x 6cm
CPU8-Core Custom CPU @ 3,5 GHz8-Core x86-64 AMD "Jaguar" @ 2.1 GHz8-Core Custom CPU @ 2.3 GHz
GPU1.582 GHz @ 11 TFLOPS911 MHz @ 4,20 TFLOPS1.172 GHz @ 6.0 TFLOPS
RAM16 GB GDDR6 @ 768 GB/s8 GB GDDR5 @ 218 GB/s12 GB GDDR5 @ 326 GB/s
Festplatte512 GB SSD1000 GB HDD1000 GB HDD
ReleaseSep-Nov 2020/1November 2016November 2017

 

Wie sehen PS5 Spiele aus? Werden weiterhin Blu-ray Disks verwendet?

Statt des veralteten Disk-Mediums werden Spiele in komplett neuer Form erhältlich sein. Jedes Retail-Spiel wird auf Speichermedien ausgeliefert, die den jetzigen SD-Karten sehr ähneln. Entwickler werden je nach Größe Ihres Spiels unterschiedlich große Karten (16GB – 128GB) beschreiben können. Dadurch wird der Speicher optimal ausgenutzt und unnötige Kosten vermieden. Darüber hinaus entfällt die Notwendigkeit eines Blu-ray Laufwerks in der PS5. Durch die kompakte Bauform der Spielekarten, kann die PS5 bis zu fünf Spiele gleichzeitig lesen. Ein ständiges wechseln der Spiele gehört damit der Vergangenheit an.

Nicht nur ist das Medium kleiner geworden, es beinhaltet zudem die Daten für die größten und schönsten Landschaften die jemals in Videospielen zu sehen waren. Seit dem Launch der PS1 bis hin zur aktuellen PS4 Pro hat sich im grafischen Bereich immens viel getan. Einst blickte man auf Charaktere, die weder Emotionen noch komplexe Bewegungen darstellen konnten und heute bekommt man in vielen Spielen eine lebhafte Welt geboten, die sich mit Unserer in Sachen Optik nur noch kaum unterscheidet. Die Technik ist mittlerweile sogar soweit vorangeschritten, dass echte Schauspieler engagiert werden, um mittels Motion- und Facetracking die Spiele-Protagonisten täuschend echt werden zu lassen. Es ist faszinierend zu beobachten und mitzuerleben, wie sehr sich Spiele in nur 20 Jahren gewandelt haben.

Quellen für Polygon-Werte

 

Welche Features bietet der DualShock 5 Controller?

Der neue DualShock 5 Controller wird das klassische Tasten-Layout und das Grund-Design der Vorgänger beibehalten. Die integrierten Vibrationsmotoren wurden allerdings enorm verbessert und es ist möglich unterschiedliches Gewicht wahrzunehmen. Trägt der Spielcharakter beispielsweise ein großes Gewehr, so spürt der Spieler dank des DualShock 5 Controllers eine erhöhte Last im Gegensatz zu leichten Pistolen. Dabei haben die Entwickler freien Handlungsspielraum, wie genau sie dieses Feature einsetzen möchten.

Zusätzlich verfügen die neuen Analaogsticks des DS5 über anpassbare Wiederstände. Dieses Feature bietet zwei Vorteile. Spiele können durch die Variation der Wiederstände in den Analogsticks um ein vielfaches intuitiver gesteuert werden. Wird man in einem Rätsel dazu aufgefordert einen Block zu verschieben, so erhöht sich parallel dazu auch der Wiederstand des Analogsticks. Man kann regelrecht spüren, dass der Block mit mehr Kraftaufwand gesteuert werden muss. Selbstverständlich lässt sich dieses Feature auch deaktivieren. Optional kann der Wiederstand auch dauerhaft geändert werden, sodass es sich während eines Spieles nicht situationsbedingt anpasst. In Rennsimulationen empfiehlt es sich den Wiederstand höher zu stellen, um präziser lenken zu können. Während bei Shootern ein leichter Wiederstand von Vorteil sein kann.

 

PS VR Nachfolger (PlayStation VR 2.0) mit neuen Move Controllern?

Natürlich wird Sony auch mit Einführung der PS5 weiterhin an PlayStation VR festhalten. Hierzu sind uns drei unterschiedliche Optionen eingefallen. Wir gehen stark davon aus, dass eine davon mit Sicherheit zutreffen wird.

Erhalt der PlayStation VR
Die PlayStation VR hat alle internen Erwartungen übertroffen, weshalb das Modell technisch unverändert auch mit Einzug der PS5 weitergeführt wird. Um noch mehr Menschen das Virtual Reality Erlebnis nahezubringen, wird der ursprüngliche Preis von 399€ gesenkt. Käufer erhalten nun ein komplettes Set bestehend aus VR Brille, Kamera und drei Spielen als Downloadcode für 299€. Ältere Besitzer der PSVR können mit Hilfe eines Software Updates problemlos ihr System an die neue PS5 anschließen und direkt nutzen. Durch die unveränderte Technik, gelingt es den Spiele-Entwicklern noch bessere Games zu kreieren, auf Grund der gleichgebliebenen VR Tools / Programme. Neue Aspekte bei der Programmierung müssen daher nicht erst neu erlernt werden.
PlayStation VR 2.0
Sobald sich die PS5 etabliert hat, präsentiert Sony den Nachfolger der PlayStation VR. Sowohl technisch als auch optisch bietet die PSVR 2.0 viele neue Features. Die wohl größte Neuerung ist das 6 Zoll große OLED Display mit einer Bildwiederholrate von 120Hz. Pro Auge liefert das Display in Kombination mit den Linsen eine Auflösung von 1920×2160 Pixel und einem Sichtfeld von 150 Grad. Damit gelingt die volle Immersion in Videospiele, ohne das Gefühl der Übelkeit oder unschönen schwarzen Rändern.

Obwohl die PS5 über enorm viel Leistung verfügt, funktioniert die reibungslose Darstellung von VR-Inhalten nur dank der neuen Foveated Rendering-Technik. Diese Technik dient dazu das Optimum der Rechenressourcen herauszuholen, indem nur der Abschnitt des Bildes scharfgestellt wird, auf das das Auge gerade schaut. Hierfür analysieren zwei Iris-Sensoren die Bewegung der Augen, sodass der Nutzer keine unscharfen Texturen sieht.

Dank Bluetooth 5.0 gehört zudem die lästige Verkabelung der PSVR der Vergangenheit an. Auf Grund der erhöhten Datenrate wird das gesamte VR Bild ohne Verzögerung und Latenzeinbrüche übertragen und das sogar bis zu einer Reichweite von 50 Metern. Darüber hinaus kann parallel zur Video-Übertragung jeder Bluetooth Kopfhörer mit der Brille gekoppelt werden. Neben den neuen Iris-Sensoren verfügt die PSVR 2.0 über neue Head-Tracking Sensoren, die um ein vielfaches genauer und präziser als die der ersten Generation sind. Mit einem Gesamtgewicht von 550 Gramm ist die PSVR 2.0 trotz der deutlichen Leistungssteigerung im Gewicht erheblich gesunken, was insbesondere bei längeren Spielepartien zu Gute kommt.

PlayStation AR
Mit PlayStation AR wagt Sony den nächsten Schritt in Richtung Zukunft. AR steht für Augmented Reality und wurde bereits 2011 zusammen mit der PS Vita eingeführt. Auf Grund der technischen Limitierungen zur damaligen Zeit, konnte sich AR allerdings nie wirklich entfalten. Lediglich einige Titel wie Invizimals – Das Bündnis oder OPEN ME! haben gezeigt, dass enorm viel Potential in Augmented Reality steckt.

Mit Augmented Reality können Videospiele innerhalb der realen Umgebung gespielt werden. So lässt sich beispielsweise virtuell eine Carrera Bahn auf den Fußboden projizieren, die mittels der PlayStation AR Brille gesehen werden kann. Anschließend lässt sich problemlos durch Bedienung eines Controllers mit der Carrera Bahn interagieren. Die Möglichkeiten dabei sind grenzenlos, sei es eine virtuelle Bowling-Bahn, ein Billard Tisch oder umherlaufende Kreaturen. Sofern ausreichend freie Fläche vorhanden ist, können allerlei Ideen dank der starken Prozessorleistung der PS5 realisiert werden.

Um in den Genuss solcher Spiele zu kommen, wird die bereits erwähnte PlayStation AR Brille benötigt. Diese verfügt über einen 6 Zoll großen OLED Bildschirm mit einer Auflösung von 1920×2160 Pixel pro Auge und einer Front Kamera. Die Front Kamera überträgt ohne Verzögerung die reale Umgebung direkt auf den OLED-Screen, sodass für den Nutzer das Gefühl entsteht durch handelsübliche Brillengläser zu schauen. Im Gegensatz zu Brillengläser werden allerdings je nach gestartetem AR Titel die wildesten und verrücktesten Dinge im eigenen Zimmer abgebildet.

 

In welchem Bereich wird der PS5 Preis angesiedelt?

Betrachtet man die Vergangenheit, mussten Gamer zum Launch der PS3 tief in die Geldbörse greifen. Denn mit einem Startpreis von 499€ für die „günstigere“ 20GB Variante gehört sie zu den teuersten Heimkonsolen aller Zeiten. Die PS4 hingegen kostete zum Launch 399€ und war damit zur Freude der Gaming Szene erstaunlich erschwinglich. Wir gehen davon aus, dass die PS5 zwischen diesen Preissegmenten in den Läden stehen wird. Auf Grund der Inflation könnte der Preis auch geringfügig höher ausfallen. Mit Sicherheit können wir allerdings mit einer 9 an letzter Stelle rechnen. Es hat sich in Studien bewiesen, dass Kunden eher abgeneigter beim Kauf von Artikeln mit voller Summe sind. Unterbewusst nehmen wir Preise wie 399€ im Gegensatz zu 400€ als deutlich günstiger wahr.

Zusammengefasst sind folgende Preise für die PS5 aus unserer Sicht realistisch:
399€, 449€, 499€.

 

Teilen