Diesen November erscheint das mysteriöse Projekt von Mastermind Hideo Kojima. Auf der San Diego Comic Con hielt der Director von Death Stranding ein Panel mit Filmemacher Nicolas Winding Refn und enthüllte weitere Infos.

Cover Design enthüllt

Zu den Informationen zählt auch die Veröffentlichung des Cover Designs von Death Stranding. Dieses zeigt den Protagonisten Sam, gespielt von Norman Reedus, in seinem Anzug mit dem Detektor Gerät auf dem Rücken. Wie bei Kojima Spielen üblich verziert der Schriftzug „A Hideo Kojima Game“ die obere Mitte des Covers. Für das Steelbock wurde sich ebenfalls für Sam entschieden. Dieses Mal ist sein Gesicht allerdings von schwarzen Flecken bedeckt. Die beiden Covers könnt ihr folgender Galerie entnehmen.

*Möglicher Spoiler* Einblicke auf Heartmans Rolle

Vorsicht Spoiler: Dieser Abschnitt enthält ein paar relevante Informationen zu Heartmanns Rolle. Wer diese Information nicht lesen möchte, sollte zum nächsten Abschnitt springen.

Da Hideo Kojima Filmemacher Nicolas Winding Refn an seiner Seite hatte, sprachen die beiden zudem ein wenig über die Rolle von Heartman, dem Charakter, den Refn im Spiel verkörpert. Sein Herz soll alle 21 Minuten aufhören zu Schlagen. Dadurch stirbt er ganze 60 Mal am Tag und bekommt für etwa 3 Minuten die Möglichkeit die andere Seite nach seiner Familie zu durchsuchen. Nach diesen 3 Minuten wird er wiederbelebt und nutzt die Zeit, um Filme oder ähnliches zur Überbrückung zu schauen. Es wurde sogar eine neue exklusive Szene mit Heartman gezeigt, die  jedoch nicht der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Mehr Infos ließen sich dazu aber nicht entlocken.

Keanu Reeves sollte ursprünglich ebenfalls zum Cast des Titels gehören

Der Fakt, dass Death Stranding jede Menge hochwertige Schauspieler als Charaktere nutzt, ist mittlerweile nicht mehr zu übersehen. Große Namen wie Norman Reedus oder Mads Mikkelsen verkörpern die Figuren im Spiel. Anstelle von Mads Mikkelsen war vorher aber eine andere Person im Gespräch. Keanu Reeves, den man auch in Cyberpunk 2077 zu Gesicht bekommt, sollte ursprünglich ebenfalls zum Cast dazugehören. Reeves wurde Kojima als passender Schauspieler für Mads Rolle vorgeschlagen, aber Kojima hat sich dennoch lieber für Mads entschieden.

Death Stranding – etwas komplett Neues

Auch sprach Kojima über seine Ziele in der Spieleentwicklung. Er kam dabei auch auf das derzeit so beliebte „Battle-Royal“ Genre zu sprechen. Wie sich heraus stellt, ist Kojima kein Fan davon etwas zu erschaffen, das es bereits schon zur Genüge gibt. Er möchte mit seinen Spielen etwas kreieren, das nicht mit anderen Titeln vergleichbar ist. Dabei sollte man es vermeiden, sich beim Erschaffen durch Algorithmen beeinflussen zu lassen, die die eigene Kreativität beeinträchtigen.

„Der einfachste Weg, um Geld zu verdienen, besteht darin, ein Spiel zu machen, in dem sich alle auf einer Insel befinden und versuchen, sich gegenseitig zu erschießen. Das möchte ich nicht machen.“

Ob sich das Projekt tatsächlich als der nächste Spieleklassiker herausstellt, wird sich am 08. November 2019 zeigen. An dem Tag erscheint Death Stranding exklusiv für Playstation 4.

QuellePlaystation Blog
Teilen
Lexrer
Hallo zusammen, mein Name ist Alex, bin derzeit 24 Jahre alt und lebe derzeit im Ruhrgebiet in der schönen Wasserstadt Mülheim an der Ruhr. Zu meinen Hobbys gehören u.a. Sport, Kino, Videobearbeitung und natürlich das Spielen, Informieren und Konsumieren von Videospielen aller Art. Ich freue mich euch jederzeit mit den spannensten Neuigkeiten aus der Gaming Branche zu versorgen. :) Gamer bin ich seit meiner Kindheit und nutze seit jeher hauptsächlich die Playstation als Platform. Falls Fragen bestehen, könnt ihr mich gerne kontaktieren. Genres: Action, Horror, Shooter, Adventure, RPG, Online Gaming, Beat Em Up, MMO, Walking Simulator, ...