Gerücht: In diesem Jahr kein Assassin’s Creed Ableger, 2017 mit Schauplatz Altägypten

0

Auch wenn zu Weihnachten, um und nach dem Jahreswechsel kaum News aus der Gaming-Szene ans Tageslicht kommen, ist nun zumindest ein spannendes Gerücht aufgetaucht. Es geht um die Assassin’s Creed-Reihe, die von Leaks und Gerüchten in der Vergangenheit nicht verschont blieb: Ende 2014 erst wurde Assassin’s Creed Syndicate, damals noch mit Arbeitstitel „Victory“, inoffiziell enthüllt.

Das heutige Gerücht stammt aus den 4chan-Foren, wo sich ein angeblicher Ubisoft-Mitarbeiter zur Zukunft der Reihe äußert. Laut dem Entwickler verzichtet Ubisoft in diesem Jahr auf eine neue Assassin’s Creed-Veröffentlichung. Und warum? Weil die Entwickler dahinter die Serie ordentlich umkrempeln wollen. Das benötigt Zeit, die Ubisoft dem Team, das für Black Flag verantwortlich war, wohl gewähren soll. Die Umgestaltung soll laut der Quelle in Richtung der Witcher-Serie gehen und verstärkt Wert auf Charakter-Entwicklung und flüssigem Kampfsystem legen. Pferde und Boote seien in das Spiel als Fortbewegungsmittel implementiert.

Als Schauplatz sei Altägypten gewählt worden. Zunächst wollte man auch das antike Griechenland einbinden, doch sah man schnell ein, dass dieses Vorhaben zu viel Aufwand mit sich ziehen würde. Daher denke man derzeit nach, die Geschichte des Charakters ala Ezio auf mehrere Spiele zu verteilen. Griechenland könnte in der Zukunft also trotzdem als Setting auftauchen. Die Zeitspanne des alten Ägypten ist wenig dokumentiert, was einen größeren Freiraum für Story-Elemente für Ubisoft bedeutet. Musste man sich in den bisherigen Teilen noch grob an den geschichtlichen Verlauf halten, sei dieser Aspekt hier weniger wichtig.

Protagonist sei ein (Ex-)Sklave, der nicht viel spreche. Zudem auffällig ist der Kommentar, dass das Spiel unglaublich farbenfroh geplant ist und sich so artistisch von seinen Vorgängern abzusetzen scheint.

Das Spiel sei noch in einer frühen Entwicklungsphase, ein Release noch in diesem Jahr sei ausgeschlossen. Natürlich ist dieses Gerücht mit Vorsicht zu genießen, eine Aussage von Ubisoft zum Gerücht steht aus. Wir werden wohl im Laufe des Jahres sehen, wie viel Wahrheit in diesen angeblichen Insider-Informationen stecken. Würdet ihr euch jedoch freuen, wenn sich die Serie zugunsten einer Umgestaltung ein Jahr Pause einlegen würde?

Teilen