Releasetermin: 05.11.2019

 

Medientyp: Blu-ray, Download
Genre: Party
Entwickler: Ubisoft
Herausgeber: Ubisoft

Bestellen bei Amazon.de

 

 

Ready, set, dance! Der beliebte Tanzspaß “Just Dance 2020” von Ubisoft, der seit Anfang November 2019 auf dem Markt ist, heizt uns wieder richtig ein. Das Tanzerlebnis dürfen wir wieder auf verschiedenen Konsolen wie der PS4 oder Nintendo Switch erleben. Was der neueste Ableger zu bieten hat, erfahrt ihr hier.

Tanzen bis der Arzt kommt

Wie auch in den Vorgängerversionen bleibt das Spielprinzip dasselbe. Gespielt wird alleine oder zusammen mit anderen tanzbegeisterten Mitstreitern in der Gruppe. Der Spieler muss dabei versuchen, den Bewegungen seines virtuellen Tänzers möglichst präzise zu folgen. Je genauer die Bewegungen, desto höher die Punktzahl, man dabei erzielt. Beim Tanzen werden die Bewegungen der Spieler erfasst. Dies geschieht entweder durch einen Playstation Move Controller, den wir beim Tanzen mitbewegen, oder durch die PS4-Kamera. Über die Just Dance Controller App​ können Spieler ebenfalls am Geschehen teilnehmen. Spielen kann man auch dieses Jahr (bei mehreren Mitspielern) miteinander als Team oder gegeneinander im Duell.

Modi

Auch dieses Jahr gibt es wieder verschiedene Modi zur Auswahl. Beginnen wir mit dem altbekannten, “klassischen” Modus. Wie jedes Jahr werden eine Anzahl neuer Songs zur Verfügung gestellt, zwischen denen die Spieler wählen können. Auch dieses Jahr ist die Auswahl wieder bunt gemischt. Songs wie “7 Rings” von Ariana Grande, “Kill This Love” von Blackpink oder “Always Look on The Bright Side of Life” (Dr. Creole) haben es dieses Jahr auf die Playlist geschafft, wobei der Einfluss von Popmusik unserem Empfinden nach im Vergleich zu den Vorjahren größer geworden ist.

Neue Songs oder schwierigere Versionen von bereits zur Verfügung gestellten Choreos können durch Tanzen erspielt werden. Darüber hinaus stehen kosmetische Items (Avatare, alternative Namen) zur Verfügung. Diese lassen sich als Belohnung für einen Levelaufstieg verdienen bzw. durch einen Geschenkeautomaten freigeschalten. Wer durch die verfügbaren Lieder nicht ins Schwitzen kommt, kann den Sweat-Modus anschalten und besonders schweißtreibende Choreografien nachtanzen.

Neben dem originalen Just Dance-Modus gibt es auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, seine Tanzkünste auf dem World Dancefloor unter Beweis zu stellen, auf dem der Spieler in Echtzeit gegen andere Spieler aus aller Welt antreten kann. Dabei entscheiden sich die Spieler im Konsensverfahren zwischen zwei Songs dafür, was sie als Nächstes tanzen. Die Internationalität dieses Modus wird dadurch hervorgehoben, dass neben den Spielernamen eine Flagge erscheint, die auf die Herkunft des jeweiligen Spielers hinweist.

Eine Neuheit von Just Dance 2020 ist in dieser Version der All-Stars-Modus. Dieser Modus zielt darauf ab, auf 10 Planeten bestimmte Songs aus den vergangenen 10 Jahren Just Dance zu spielen. Hierbei gehen wir mit dem Panda-Maskottchen von Just Dance auf eine Reise in die Vergangenheit, die im Jahr 2010 mit dem Song “Hot’N’Cold” beginnt und werden mit Liedern wie “Rasputin”, “Starships” und “Lean On” wieder richtig nostalgisch.

Der Kids-Modus bietet einen Tanzspaß für die Kleinsten mit Liedern wie “Baby Shark” und “Happy Birthday” sowie einem Song aus „Disney’s Die Eiskönigin II“. Oft tanzen im Kindermodus nicht nur menschliche Tänzer, sondern auch Tiere und bunte Fantasiewesen auf dem Bildschirm. Dies verleiht dem Modus einen kindgerechten Spaßfaktor. Mit 9 Liedern kommen hier alle Familien auf ihre Kosten und auch die Sterne sind einfacher zu verdienen als im normalen Modus.

Film ab

Da wir die Just Dance-Reihe in den letzten Jahren auf der Nintendo Switch getestet haben, begegnete uns auf der PS4 ein neues Feature. Wer die PS4 Kamera besitzt und diese zum Spielen nutzt, wird optional beim Tanzen gefilmt. Das Spiel blendet dazu während eines Liedes einige Male die “REC”-Aufschrift ein. Nachdem der Song vorbei ist, werden die Highlights zusammengeschnitten und mit Musik hinterlegt präsentiert. Diese Best Ofs lassen sich speichern und sogar mit der Just Dance-Community teilen, was ein tolles soziales Feature darstellt.

Tracking unbefriedigend

Als PS4-Neulinge der Reihe mussten wir leider einige Male feststellen, dass das Tracking über die PS4-Kamera nicht optimal funktioniert und definitiv Verbesserungspotenzial hat. Geht beispielsweise jemand beim Spielen an der Kamera vorbei, funktioniert das Tracking nicht mehr. Dieses Problem konnten wir manchmal dadurch beheben, dass wir aus dem Kamerafeld raus und wieder reingegangen sind, was allerdings auch nicht immer funktioniert hat. Falls sich ein Spiegel im Raum befindet, ist es ratsam, diesen z.B. mit einem großen Handtuch abzudecken. Einige Trackingschwierigkeiten blieben jedoch auch nach dieser Maßnahme bestehen. Dadurch fällt das Kameratracking als Spieloption für all diejenigen weg, die eifrig einen Highscore nach dem anderen aufstellen möchten. Dies fällt durch die anderen beiden Optionen (Move Controller oder Controller App) leichter.

Just Dance Unlimited – Unlimitierte Songauswahl im Abo

Wem die Songauswahl in Just Dance 2020 zu klein ist, kann durch das Aktivieren von Just Dance Unlimited, dem Song-Abo von Just Dance, eine beinahe unbegrenzte Anzahl an Liedern der Vorjahre hinzufügen. Die Preise gestalten sich wie folgt: 2,99€ für einen 24-Stunden-Pass, 3,99€ für einen 1-Monats-Pass, 9,99€ für 3 Monate und 24,99€ für ein ganzes Jahr. Dieses Abo hat den Vorteil, dass stetig neue Songs nachgereicht werden und somit nahezu alle Songs enthalten sind, die jemals in der Just Dance-Reihe spielbar waren.

Wertung im Einzelnen
Spaßfaktor
8
Songauswahl (ohne Abo)
6.5
Inhalt und Umfang
7
Multiplayer
8
Teilen
Dominik
Hey Leute, ich bin der Dominik, Redakteur, und stürze mich für euch gerne in die aktuellsten News und Reviews der PS4 :)