Releasetermin: 17.03.2022

Medientyp: Download
Genre: Fighting
Entwickler: ATLUS
Herausgeber: SEGA EUROPE LTD

Im Playstation Store kaufen

 

Vielen Dank an SEGA für den Review Code!

Zum 25-Jährigen Jubiläum des Persona-Franchises wurde eine Portierung von Persona 4 Arena Ultimax angekündigt. Der Titel erschien zuvor auf der Playstation 3 und Xbox 360 und ist nun in neuer Frische auf den aktuellen Konsolen erschienen.

Story

Wer Persona 4 gespielt hat, wird die Charaktere in Persona 4 Arena Ultimax wiederfinden. Diesmal geht es darum, dass eine Mitternachtssendung ein Turnier bewirbt, in denen sie die Hauptrolle spielen. Jedoch können Sie sich nicht entsinnen, bei soetwas mitgemacht zu haben.

Bei Ihren Untersuchungen landen sie letztendlich in dem Turnier, wobei auch einige bekannte Gesichter aus Persona 3 auftauchen.
Im großen und Ganzen ist die Story des Spiels wie eine Visual Novel aufgebaut, doch das tut dem Spiel keinen Abbruch, so geht es doch hauptsächlich um die Kämpfe!
Wer hier jedoch eine wirklich weitläufige Fortsetzung zur Geschichte von Persona 4 erwartet, den muss ich enttäuschen. Denn das findet er in diesem Spiel nicht.

Umfang

Persona 4 Arena Ultimax muss sich mit seinem Umfang definitiv nicht verstecken. Es gibt 37 Charaktere aus der Persona-Reihe.  Noch dazu bekommt man so gut wie alle DLCs, die man sich damals zum Spiel dazu kaufen musste. Darunter Farbvariationen der verschiedenen Charaktere sowie altbekannte und auch neue Musikstücke. Selbstverständlich findet man auch einen Story sowie einen Arcade-Modus, in dem man sich austoben kann.

Der Golden-Arena-Modus

Der Golden-Arena-Modus ist wohl das Highlight im Spiel. Hier kämpft ihr gegen Wellen von Gegnern und sammelt EXP. Damit könnt ihr eure Charaktere verbessern und es euch so gegen Boss-Kämpfe leichter machen. Das Ganze hat richtigen JRPG-Flair und ist eine tolle Abwechslung. Hier hätte man jedoch etwas mehr machen können, so kämpft man durchgehend gegen diese Endlos-Wellen. Ein kleiner Story Modus hätte sich hier angeboten. 

Gameplay und Grafik

Persona 4 Arena Ultimax war schon damals ein sehr gutes Fighting Game. Die Steuerung reagiert ohne wirkliche Verzögerungen, was den Spaß nur steigert während man sich durch die hübsch gestalteten Maps prügelt. Auch die Sprites der einzelnen Charaktere sind, auch wenn das Spiel ursprünglich von vor zehn Jahren ist, noch zeitgemäß, was ein großer Pluspunkt bei Spielen, die von Arc System Works designed wurden. 
Für Anfänger ist Persona 4 Arena Ultimax perfekt, denn es gibt Auto-Combos. Wenn man also mit den Kombos im Spiel noch nicht vertraut ist oder sie noch nicht so ausführen kann, wie man es gerne hätte, dann kann man sich da unter die Arme greifen lassen. Für Leute, die das Spiel jedoch auf eigene Faust meistern wollen, bietet sich der Trainingsmodus an. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad anzupassen.

Fazit

Persona 4 Arena Ultimax ist damals wie heute ein tolles Fighting Game. Gerade für Fans der Persona Reihe ist es ein Muss, denn wann kann man sich denn schon mit seinen Lieblings-Charakteren so durch die Gegend prügeln? Das Ganze wird von bekannten Musikstücken untermalt und ist ein Super Spiel, was man mal zwischendurch oder auch in langen Sessions spielen kann! Es sei zu erwähnen, dass das Spiel einen Online Modus besitzt. Da ich diesen selbst jedoch nicht ausgiebig getestet habe, kann ich mir darüber keine wirkliche Meinung bilden. In den wenigen Matches, die ich Online gespielt habe, hat alles so funktioniert, wie es soll.

Mir hat es alles in allem unglaublich viel Spaß gemacht, das Spiel noch ein Mal zu erleben, nachdem ich es das letzte Mal vor vielen Jahren gespielt habe.

Wertung im Einzelnen
Story
8
Umfang
9
Gameplay
9
Musik
9
Grafik
9
Teilen
Hallo, ich bin Yasemine und 30 Jahre alt. Den ersten Kontakt zu Videospielen hatte ich auf dem NES mit Mario Bros. Am Liebsten spiele ich Jump 'n Runs, Beat 'em ups und Hero-Shooter.