In wenigen Monaten ist es soweit: Rockstar bringt am 26. Oktober 2018 die Fortsetzung ihres Klassikers aus dem Wilden Westen von 2010 in die Regale: Red Dead Redemption 2. Der Open-World-Hit stellt zweifelsohne einen der angesagtesten Titel für diesen Herbst dar, Analysten sind sogar jetzt schon der Meinung, dass Red Dead Redemption 2 in diesem Jahr mehr Einheiten verkaufen soll als jedes andere Spiel – wohl ein sehr ehrgeiziges Ziel, wenn man beachtet, dass das Spiel gerade mal im Oktober Release hat, bei den gefeierten Entwicklern von Rockstar wäre es aber wohl keine Überraschung. Nun wurde die Spannung noch weiter erhöht, denn Rockstar brachte nicht nur den dritten Trailer zum Spiel heraus, sondern präsentierte nun auch ein offizielles Video zum Gameplay, dank dem sich Fans eine genauere Vorstellung über das Spiel machen können. Spielwelt, die Story, Interaktionen und vieles mehr werden gezeigt und steigern bei allen Fans die Vorfreude.

Erste Eindrücke

In Red Dead Redemption 2 kreiert Rockstar Games eine scheinbar grenzenlose Welt, die nicht nur offen zu erkunden ist, sondern die auch deutlich tiefer zu gehen scheint. Sie ist interaktiver, detaillierter und komplexer als je zuvor, außerdem sollen Action, Storytelling und Gameplay auf eine gänzlich neue Art aufeinandertreffen, um dem Spieler ein völlig neues Erlebnis des Westernhits zu ermöglichen. Die Story in Red Dead Redemption 2 nimmt den Spieler mit in eine Welt zwölf Jahre vor dem ersten Titel von Rockstar – ins Jahr 1899. Diesmal treten Spieler nicht in die Rolle des altbekannten John Marston, sondern in die des Arthur Morgans, der rechten Hand unseres Antagonisten. Wie IGN berichtet wartet aber auch ein Auftritt von Marston im neuen Titel. In der Gang von Dutch Van der Linde, die in den letzten Jahren des Wilden Westens vor den Zwängen des zivilisierten Lebens fliehen, erhält der Spieler so einen ganz neuen Blick auf die von Rockstar kreierte Welt des Wilden Westens. Nach einem misslungenen Raubüberfall in Blackwater befindet sich die Truppe der Outlaws auf der Flucht, wo ihnen immer wieder andere Gangs und die Gesetzeshüter in die Quere kommen.

Die Welt in Red Dead Redemption 2

Bei dem neuen Release von Rockstar und Take-Two handelt es sich um viel mehr als nur ein reguläres Facelift eines Games. Bereits die im Mai veröffentlichten Screenshot zum Game gaben einen ersten Eindruck der neuen Umgebungen und der verbesserten Grafiken. Die Welt, in die der Spieler versetzt wird, ist deutlich größer und umfasst sogar sein ganz eigenes Ökosystem mit intelligenten wilden Tieren. Auf der Flucht vor dem Gesetz reitet die Gang durch verschiedenste Settings im Herzen und Grenzland Amerikas. Von großen Gebirgen mit engen Pfaden, zu dunklen Wäldern, schlammigen Sümpfen und scheinbar endlosen Wüsten bis hin zu modernen Städten, die langsam den Wilden Westen besiedeln, überquert man in Red Dead Redemption 2 jegliches Terrain. Hier können sich Spieler nicht nur auf eine deutlich verbesserte Grafik freuen, sondern auch auf jede Menge weitere Details, die die Welt so einzigartig machen.

Interaktionen und Entscheidungen

Im neuen Red Dead Redemption 2 nehmen die Entscheidungen des Spielers erheblichen Einfluss auf die Spielwelt. Je nachdem, wie wir uns verhalten, können wir im Wilden Westen Freundschaften schließen oder Rivalitäten entwickeln. Das Level der Interaktion mit der Umwelt wird deutlich erweitert, sodass der Spieler in seinen Handlungen und Konversationen moralische Entscheidungen treffen muss, denn nicht nur die Waffe löst im neuen Titel die Probleme. Dies gilt sowohl Menschen, als auch der Tierwelt gegenüber. Dein Pferd ist nicht mehr lediglich dein Fortbewegungsmittel, denn du musst mit deinem Tier eine Bindung aufbauen und dich gut darum kümmern, damit es dir beim Reiten und in brenzligen Situationen treue Unterstützung leistet.

Die Aktivitäten

Im neuen Game kommt einer Aktivität jede Menge Bedeutung zu: Dem Campen. Da sich die Gang auf der Flucht befindet, musst du immer wieder weiterziehen und immer wieder die Zelte aufschlagen. Im Camp warten verschiedene Aktivitäten, wie etwa das Sammeln von Nahrungsmitteln für die Gangmitglieder, um diese glücklich zu stimmen. Überfälle, Missionen oder auch Gruppenaktivitäten wie Angeln tragen hierzu bei. Auch die beliebten Mini-Spiele, die bereits den ersten Teil ausmachten kommen wieder zurück. Messerspielchen und Poker werden gespielt, zu Liar’s Dice oder Blackjack gab es bisher allerdings keine Erwähnung. Der Zeitpunkt des Spiels könnte jedoch vermuten lassen, dass die im Jahre 1891 erfundene erste Slot-Maschine einen Auftritt erhalten könnte, die wie Betway Casino erklärt, zu der Zeit Pokerkarten verwendete mit fünf drehenden Trommeln, die das Fünf-Karten-Pokerblatt darstellten. In das Zeitalter und Image des Spiels würde es wohl passen und eine interessante Geschichtsstunde wäre es darüber hinaus auch.

Special Editions angekündigt

Wie Eurogamer vorgestellt hat, werden verschiedene Spezialeditionen des Spiels veröffentlicht. Spieler werden beim Kauf des neuen Games vor die Qual der Wahl gestellt, denn es werden drei verschiedene Varianten auf den Markt kommen. Von der Vorbesteller-Edition mit exklusiver Karte und anderen Boni, über die Special Edition mit speziellen Inhalten für den Storymodus bis hin zur Collector’s Box, die ganz ohne Spiel 99,99 Euro kosten und stattdessen jede Menge physische Utensilien für Outlaws beinhalten soll. Für welche Extras werdet ihr euch entscheiden?

Ganz schön erfolgversprechend

Schon jetzt liegen die Erwartungen für Red Dead Redemption 2 gewaltig hoch. Rockstar hat schließlich mit seinem letzten Kassenschlager Grand Theft Auto V nach Release 2014 bereits rund 100 Millionen Einheiten verkauft. Für den neuen Western-Hit liegt die Messlatte somit ganz schön hoch, immerhin gilt Grand Theft Auto V als eines der erfolgreichsten Videospiele der Geschichte. Laut Gamestar rechnen Analysten mit immensem Verkaufserfolg des Spiels, das im Oktober herauskommt. Die Marktforschungsfirma Cowen and Company prognostiziert, dass der zweite Western-Titel seinen Vorgänger in Sachen Verkaufszahlen schlagen soll und locker die 15 Millionen übertreffen wird, eventuell soll es sogar das erfolgreichste Spiel des Jahres 2018 werden. Ob dies der Fall sein wird, hängt allerdings wohl davon ab, ob das Spiel auch eine PC-Version erhält – die Spekulationen und Petitionen hierzu laufen bereits auf Hochtouren.

Rockstar weiß es, seine Kunden auf heißen Kohlen sitzen zu lassen. Immer wieder werden den Neugierigen kleine Brocken hingeworfen, die erste Eindrücke zum Spiel zulassen. Zunächst waren es die ersten drei Trailer und ein paar Screenshots, doch durch die neue Demo des Gameplays können wir uns endlich ein genaueres Bild vom neuen Western-Titel machen. Doch es kommt noch besser: Rockstar hat bereits angekündigt, weitere Gameplay-Videos zu veröffentlichen, die das Missionssystem, die Spielaktivitäten und das neue Dead-Eye-Feature vorstellen sollen. Wir werden berichten!

Teilen