Schon bald können Fans Red Dead Redemption 2 in den eigenen Händen halten. Vorher gibt es aber noch weitere Infos zur Fortsetzung.
In einem aktuellen Bericht verrät Rockstar Games Mitgründer Dan Houser neue Infos zur Entwicklung und der damit verbundenen Spielzeit.

Spielzeit und Umfang

Houser zufolge sollen die rund 300.000 Animationen und 500.000 Textzeilen Dialog im Spiel eine Spielzeit von rund 65 Stunden umfassen. Das beweist auch die Zeit, die Mitarbeiter für die Entwicklung des Spiels leisten mussten. Rund 100 Wochenstunden musste ein Entwickler aufbringen, um Red Dead Redemption 2 zu dem zu machen, was es nun ist. Diese Zeit war gerade zum Ende eines Projektes nötig.

Die Hauptgeschichte selbst besteht aus einem Skript, das rund 2000 Seiten lang ist. Um die 1200 Darsteller nahmen Motion Capturing Szenen auf und ca. 700 davon sprachen eigene Texte für das Spiel.

Geschnittene Inhalte

Laut Houser hätte das Spiel sogar noch länger werden sollen. Das schafft es aber nicht, da einige Szenen entfernt worden sind. Zum Beispiel ist eine Liebesgeschichte geschnitten worden, die sich um den Hauptcharakter Arthur Morgan drehen sollte. Ursprünglich hat man zwei Liebschaften für die Story geplant. Eine wollte allerdings nicht so funktionieren, wie es sich die Entwickler vorgestellt haben und wurde daher entfernt. Das Material hätte ca. weitere 5 Stunden Spielzeit erbracht.

Eine andere Szene, die geschnitten wurde, handelte über eine Kopfgeldjagd auf einem Zug. Houser hielt dies zuerst für eine gute Idee, deutete aber an, dass dies wohl doch keinen Spaß gemacht hätte.

Ein dritter Ableger der Western Reihe steht noch in den Sternen. Zunächst möchte man abwarten, wie gut sich Red Dead Redemption 2 verkauft, bevor man sich für einen dritten Teil ausspricht.
Red Dead Redemption 2 wird am 26. Oktober 2018 für PS4 und Xbox One erscheinen.

QuelleGamespot
Teilen