Was ist Videopoker und wer sind seine Spieler?

Videopoker ist eine alternative Spielversion des regulären Pokers, die sich mit der Entstehung von Spielautomaten durchgesetzt und verbreitet hat. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Amerika erste Maschinen entwickelt, die in der Lage waren, auf das Drehen eines Hebels hin eine Hand zu generieren. Die Gewinne auszuzahlen fiel jedoch noch immer dem Betreiber des Automaten zu, da solche Geräte, die vor allem in Bars aufgestellt wurden, gehörten dem Schankwirt.

Der erste automatische Videopoker-Automat, der von Charles Fey entworfene „Liberty Bell“, war zugleich der erste Spielautomat, der eine automatische Auszahlung durchführen könnte, so dass die Ära der Slots durch dieses Spiel losgetreten wurde. Zwischen 1895 und 1897 entwickelte Fey seinen automatisierten Pokerautomaten und bis 1910 waren die auch als „Bell-Maschinen“ bezeichneten Slots in Amerika bereits weit verbreitet.

In den 1970ern wurden erste Programme entworfen, die es erlaubten, voll automatisierte und elektrisch betriebene Automaten herzustellen, auch wenn diese nach heutigen Maßstäben sehr schlicht waren. Videopoker beschränkte seinen Siegeszug nicht auf die Amerikanischen Bars, sondern wurde bald auch in Spielhallen, Casinos und als Spiel für den Heimrechner verbreitet, so dass es mit dem fortschreitenden Jahrhundert immer schwieriger wurde, deren Reichweite zu entgehen.

Videopoker wird gegen den Automaten gespielt, was es für Spieler, die das direkte Messen mit einem Gegner nicht genießen, sondern lieber eine Spielerfahrung ohne soziale Dränge, dafür aber genauso viel Spannung wie bei einer regulären Runde erleben wollen. Bei Anbietern wie dem Vulkan Vegas Casino können Sie sich weiter über Videopoker und dessen Regeln informieren und Online Video Poker mit echtem Geld spielen.

 

Die Grundregeln des Videopokers

Videopoker beruht auf klassischem Poker und benutzt die gleichen Spielkarten und verfügt über die gleiche Reihenfolge der Hände wie Texas Hold’em. Das Spiel wird üblicherweise eröffnet, indem der Spieler seinen Einsatz macht, der in der Regel zwischen einem und fünf Einheiten gewählt werden kann. Anschließend erhält der Spieler eine Hand aus fünf Karten. Er bekommt einmal die Möglichkeit eine beliebige Anzahl an diesen zu tauschen beziehungsweise zu halten und erhält für die abgegebenen Karten neue.

Der Gewinn wird aus dem Einsatz und der Hand berechnet. Im Normalfall muss man mindestens ein Paar Buben haben, um eine Auszahlung zu erhalten. Eine Tabelle mit den üblichen Gewinnen je Hand und Einsatz (Anzahl der Chips) findet sich nachfolgend. Der Vorteil der Bank fällt nur so aus wie angegeben, wenn eine ideale Strategie gewählt wird.

Videopoker ist für jeden, der schonmal Poker gespielt hat, leicht zu verstehen und auch darüber hinaus einsteigerfreundlich und kurzweilig. Machen Sie sich die unzähligen Angebote zu Nutze, durch die sie Videopoker kostenlos ausprobieren können, um sich mit den Regeln vertraut zu machen, und informieren Sie sich gerne weiter über dieses traditionsreiche Spiel, das nicht nur Casinoenthusiasten begeistert.

Videopoker – Die Einsätze (Chips) und Gewinne

 12345
RTP98,05%98,05%98,05%98,05%99,54%
2 Bildkarten12345
2 Paare246810
Drei Gleiche3691215
Straight48121620
Flush612182430
Full House918273645
Vier Gleiche255075100125
Straight Flush50100150200250
Royal Flush25050075010004000

Varianten von Videopoker

Wie bei vielen der klassischen Casinospiele, haben sich über die Jahre verschiedene Möglichkeiten, das Spiel zu spielen, herauskristallisiert. Einige davon sind zum Beispiel:

  • Jacks or Better
  • Deuces Wild
  • Aces and Faces

Insgesamt stellt Videopoker zwar eine verhältnismäßig neue Ergänzung zum Raster der Casinospiele dar, doch hat es sich bereits zu einem beliebten und vor allem für den Einzelspieler interessanten Vertreter gemausert.

Artikelbild Quelle: Vulkanvegas.com

Teilen
fenomeno0chris
Hi, ich bin Christian, Projektleiter und Administrator von PS4source. Seit August 2013 versorgen wir die PlayStation Community mit regelmäßigen News, Reviews und spannende Kolumnen. Sollte dir die Seite gefallen, dann unterstütze uns mit einem Like bzw. Abonnement auf facebook, Instagram, Twitter und YouTube!