Warframe wird zum Open World Spiel durch „Ebenen von Eidolon“ Erweiterung

0

Der unabhängige Spieleentwickler und Publisher Digital Extremes freut sich, im Rahmen der TennoCon 2017 (#TennoCon2017) bekannt geben zu können, dass mit “Ebenen von Eidolon”, der bislang umfangreichsten Erweiterung seit der Veröffentlichung des Spiels 2013, die Einführung von Landschaften für Warframe geplant ist.

Zum allerersten Mal haben Tenno in Warframe die Möglichkeit auf dem Planeten Erde offene Landschaften zu durchqueren, zu erkunden und dort zu kämpfen – und das ohne Einschränkungen. In den weiten Ebenen von Eidolon stoßen die Spieler auf bekannte und neue Kreaturen und Gegner, auf einen neuen Warframe und atemberaubende Szenerien mit Tag- und Nacht-Rhythmus. Das Ganze wird mit einer fesselnden Geschichte verknüpft, die von den interaktiven NSCs erzählt wird, die die geschäftige Scavenger-Stadt Cetus bevölkern. Mit Ebenen von Eidolon bekommen Spieler Zugang zu einer weitläufigen Landschaft, die sie nach ihren Vorstellungen durchstreifen können.

Mit der Einführung von Landschaften für Warframe bietet Ebenen von Eidolon Spielern die Möglichkeit, eine lebendige Stadt zu entdecken, deren Einwohner alle einen eigenen Hintergrund sowie eigene Motive und Eigenschaften besitzen und unterschiedliche Quests anbieten. Cetus, eine Siedlung voller Leben und Überraschungen, ist das improvisierte Basislager der als Ostrons bekannten Scavenger, die den Blutenden Turm zu ihrer Heimat gemacht haben.

Vor dem Hintergrund der immensen Landschaft gilt es einen neuen Warframe und neue Waffen zu finden, der Story zu folgen und mit dem Archwing, mechanischen Flügeln, die bislang nur im All oder Unterwasser eingesetzt wurden, über die Ebenen zu gleiten. Doch die Gefahr lauert überall und wenn die Nacht hereinbricht, flüchten sogar die Invasoren der Grineer vor den Spektral-Sentients, die die Ruinen der Ebenen von Eidolon heimsuchen.

Steve Sinclair, Creative Director für Warframe
Wir haben schon öfter große Sachen für Warframe auf der TennoCon angekündigt, aber noch nie so etwas. Die Landschaften sind eine große Weiterentwicklung, an der wir bereits seit einiger Zeit arbeiten. Ebenen von Eidolon ist unser erster großer Schritt, den Spielern ganz neue Freiheiten im Spiel zu gewähren. Wir wollten den Spielern etwas Neues präsentieren, etwas Dramatisches und das bedeutet, dass wir Risiken eingegangen sind und das Spiel in eine ganz neue Richtung gelenkt haben. Wir sind immer bestrebt auch den erfahrensten Spielern ein lebendiges Spiel zu bieten, das sich weiterentwickelt. Die Landschaften sind ein großartiges Beispiel dafür, wie wir das erreichen wollen. Falls man eine Weile nicht mehr Warframe gespielt hat, dann erwartet einen ein ganz anderes Spielerlebnis, dass auf jeden Fall zu einem neuen Versuch einlädt. Wir freuen uns darauf, die Reaktionen der Spieler zu erleben!

Zu den wichtigsten Features von Ebenen von Eidolon gehören:

  • Landschaften (Offene Zonen)
    Bis jetzt haben Warframe-Missionen immer in relativ geschlossenen Umgebungen stattgefunden. Mit der Erweiterung Ebenen der Eidolon betreten die Spieler eine weite Naturlandschaft, die sie ohne Einschränkungen erkunden können.
  • Triff die Einwohner von Cetus
    Noch nie zuvor haben die Tenno die vielen für sie gesichtslosen Menschen, deren Leben sie gerettet haben, kennenlernen können – bis jetzt. Lerne die Ostrons kennen, eine zusammengewürfelte Gruppe Scavenger, deren Kultur auf der grotesken Ernte von biomechanischem Gewebe aus den seit langem inaktiven Orokin-Türmen basiert.
  • Neue Arten von Missionen
    Zusätzlich zur freien Erkundung der Ebenen erwarten die Spieler eine Vielzahl von Missionen, in denen es darum geht, neue Warframes, Waffen, Items und vieles mehr zu finden und zusammenzusetzen. Nutze deinen Archwing zum Reisen und Kämpfen in der Luft und experimentiere mit den Anpassungsmöglichkeiten deines Warframes mit zahlreichen neuen Möglichkeiten.
  • Entdecke und Erforsche
    Ebenen von Eidolon steckt voller Entdeckungen, Vielfalt und Geheimnisse. Verschiedenste Umgebungen und Stimmungen wurden miteinander vermischt, um eine tiefgehende Spielerfahrung zu erschaffen. Erlebe eine lebendige neue Welt, in der der Wind über deine Syandana rauscht und die uralten gigantischen Orokin-Strukturen bedrohlich am Horizont in die Höhe ragen. Eine lebendige Welt, wie man sie nie zuvor gesehen hat.

Ebenen von Eidolon wurde erstmalig während des Livestream-Events auf der TennoCon 2017 vorgestellt, der jährlichen Convention, die heute zum zweiten Mal im kanadischen London stattfindet und bei der sich alles um Warframe dreht. Die eintägige Convention hat das Ziel das Spiel zum Leben zu erwecken, indem sie die unglaublich aktive und treue Community mit dem engagierten Entwicklerteam zusammenbringt. Den ganzen Tag über gibt es Diskussionsrunden mit ausgesuchten Gästen, Entwickler-Workshops, spannende Warframe-Aktivitäten und Bühnenpräsentationen. Jeder Besucher der TennoCon erhält kostenlos eine gedruckte Ausgabe des Warframe-Comics, der in Kooperation mit Top Cow Comics entstanden ist und für den President/COO Matt Hawkins und Ryan Cady als Autoren zusammengearbeitet haben.

Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten geht an den diesjährigen Charity-Partner, Covenant House Toronto. Covenant House Toronto bietet unvergleichliche soziale Leistungen, darunter Ausbildung und psychische Gesundheitsfürsorge, Beratung bei Substanzmissbrauch, allgemeine Gesundheitsfürsorge, Beschäftigungsunterstützung, Job- und Lebenshilfe sowie Fürsorgearbeit für gefährdete und obdachlose Jugendliche.

QuellePressemitteilung
Teilen
fenomeno0chris
Hi, ich bin Christian, Projektleiter und Administrator von PS4source. Seit August 2013 versorgen wir die PlayStation Community mit regelmäßigen News, Reviews und spannende Kolumnen. Sollte dir die Seite gefallen, dann unterstütze uns mit einem Like bzw. Abonnement auf facebook, Instagram, Twitter und YouTube!