Gestern gab es noch weitere Borderlands Infos bei der Borderlands Show, als die über den DLC. Das zweite Addon mit dem Namen Director’s Cut wurde in diesem Artikel schon behandelt.

Tales from the Borderlands:

Im Herbst 2019 wurde Telltale Games geschlossen und somit alle Spiele von Telltale nach und nach aus den Stores entfernt. Am 17. Februar 2021 kommt Tales from the Borderlands nun zurück in die Stores. Das Spiel ist dann auf Playstation, Xbox, Steam und zum ersten Mal auf Epic Games erhältlich. Ursprünglich erschien Tales from the Borderlands zwischen November 2014 und Oktober 2015 als fünfteilige Episodenreihe.

Das Spiel handelt von Ereignissen zwischen Borderlands 2 und Borderlands 3. Die Geschichte wird hierbei aus der Perspektive von 2 Protagonisten erzählt, Rhys und Fiona. Rhys ist ein Hyperion-Angestellter, der Handsome Jack bewundert und an einem Kammerschlüssel interessiert ist. Fiona ist eine Trickbetrügerin, die durch den Verkauf eines gefälschten Kammerschlüssels an einen Haufen Geld kommen will. In der Geschichte trifft man nach und nach bekannte Borderlands Charaktere und gestaltet die Geschichte mit  den eigenen Entscheidungen selbst.

Anders als damals bei der Originalveröffentlichung kann man die Episoden nicht einzeln kaufen. Wenn du aber noch einen Spielstand einer vorherigen Version hast, kannst du auf der gleichen Plattform da weitermachen, wo du aufgehört hast. Hier könnt ihr euch nochmal genauer dazu belesen.

Rückkehr des Herzschmerztages:

Auch für Borderlands 3 gab es weitere Infos. Der Herzschmerztag kehrt zurück. Dieses saisonale Event läuft vom 11. bis 25. Februar und Maurice wird dich dabei bitten, weiteren Bösewichten überall in der Galaxis das Herz zu brechen. Zu den Belohnungen in diesem Jahr gehören kosmetische Objekte aus dem letzten Jahr in neuen Farben und zwei legendäre Waffen. Man kann das Event deaktivieren, wenn man will.

QuelleOffizielle Borderlands Seite
Teilen
Darksaber242
Hi, hier ist Tobias. Ich studiere derzeit und meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Kochen und Zocken. Dabei bevorzuge ich Games mit guter Story, Langzeitmotivation oder einem Couch-Coop Modus.