Poker ist heutzutage das berühmteste Kartenspiel der Welt, das von Millionen von Pokerliebhabern gespielt wird. In den letzten hundert Jahren hat sich das Pokerspiel nicht viel verändert. Kartensätze und Regeln sind vereinheitlicht worden.
Dank der Fortschritte in der Computertechnologie und dem Aufkommen des Internets im späten 20. Jahrhundert explodierte Poker mit der Einführung von Online-Pokerseiten auf der internationalen Bühne. Zum ersten Mal kann sich ein Spieler an einem virtuellen Glücksspiel beteiligen, ohne sein Haus zu verlassen.

Ist Poker ein Glücksspiel oder eher ein Geschicklichkeitsspiel?

Viele mögen denken, dass Poker ein Spiel ist, bei dem es nur um Glück geht, aber es ist nicht alles Glück, das man braucht, um ein Pokerspiel zu gewinnen. Pokerstrategien und Geschicklichkeit spielen dabei eine große Rolle. Jeder erfahrene Spieler, wird behapten, dass ein Pokerspiel nur durch Geschicklichkeit gewonnen werden kann.
Egal aber, ob ein Pokerspiel ein reines Glücksspiel ist oder ein hohes Maß an Geschicklichkeit mit sich bringt, es besteht jedes Mal die Wahrscheinlichkeit zu verlieren. Bei Poker kann selbst der erfahrenste Spieler verlieren. Es gibt aber gewisse Pokerstrategien, die Ihnen helfen können, ein besserer Spieler zu werden.

Poker in Red Dead Redemption II

Eine der bekanntesten Herausforderungen für Pokerliebhaber, ist das Videospiel Red Dead Redemption 2, das den Spielern eine Reise zurück in den Alten Westen, komplett mit einigen Poker-Aktionen anbietet. Die Spieler spielen die Rolle eines Verbrechers, der auf der Flucht ist und mehrere Pläne schmieden muss, um an Geld ranzukommen und frei und unverletzt zu bleiben. Das Pokerspiel in Read Dead Redemption 2 ist eine Übertragung aus dem Originalspiel und beruht auf Texas Hold’em.
Wenn Sie im echten Leben schon einmal Texas Hold’em Poker gespielt haben, gelten die gleichen Regeln für die Tische in Red Dead Redemption 2. Lernen Sie die folgenden 5 Poker-Strategien zum Gewinn um das meiste Spaß an dem Videospiel zu haben:

  1. Positionsstrategie
    Ein wichtiger Faktor ist Ihre Position am Tisch. Es ist wichtig wo Sie im Verhältnis zum Big Blind sitzen. Der Dealer/Button-Position hat die Möglichkeit zuletzt zu wetten. Der Spieler, der zuletzt setzt, hat die meisten Informationen und kann daher die am besten informierte Entscheidung darüber treffen, wie er im Verlauf des Spiels fortfahren soll. Der Spieler auf der rechten Seite des Dealers, auch Cutoff bezeichnet, hat möglicherweise mehr Macht als der Dealer, weil er die Wette erhöhen und den Dealer aus dem Spiel werfen könnte. Spieler, die sich in frühen Positionen befinden, gelten als die schwächsten, weil sie über die wenigsten Informationen über den Tisch verfügen und daher keine bewusste Entscheidung treffen können.
  2. Lernen Sie Ihre Karten auszuwerten
    Wenn Sie wissen, wie Sie Ihre eigenen Karten auswerten können, und wie Sie mögliche Hände anderer Spieler vorhersagen können, können Sie bewußt entscheiden ob Sie im Spiel bleiben bzw. erhöhen oder die Karten abwerfen (fold).
    Sie müssen mit einer beliebigen Kombination Ihrer beiden Karten und den fünf Karten auf dem Tisch das bestmögliche Blatt erzielen. Sie können sowohl eine als auch keine Ihrer eigenen Karten verwenden, um Ihre beste Hand zu erzielen.
    Wenn Sie zum Beispiel zwei Nicht-Paar-Karten haben, beide weniger als 10, sollten Sie ernsthaf daran denken aus dem Spiel vor dem Flop auszusteigen. Es gibt natürlich die Alternative im Spiel zu bleiben denn eine 8 und 9 der gleichen Farbe bieten Ihnen anständige Möglichkeiten für einen Straight oder einen Flush.
  3. Wissen, wann Sie erhöhen sollen
    Es gibt mehrere Situationen in denen das Erhöhen eine gute Idee ist.
    Wenn Sie denken, dass Sie eine sehr gute Hand haben, möchten Sie möglicherweise erhöhen. Das kann sogar andere Spieler vertreiben.
    Wenn Sie nichts haben, aber Sie denken, Sie können Ihre Gegner mit einer Erhöhung ausmanövrieren, indem Sie sie glauben machen, Sie hätten eine gewinnende Hand, versuchen Sie es. Ein Bluff ist ein Risiko das sich auszahlen kann.
    Erhöhen Sie einfach nur um Informationen zu erhalten. Wenn Sie erhöhen, müssen Ihre Gegner erhöhen, mitgehen oder abwerfen. Auf diese Weise können Sie Informationen darüber erhalten, wie stark ihre Hände sind.
  4. Spielen Sie auch mal anders
    Das Verändern Ihres Spielstils ist eine Strategie, mit der Sie versuchen können, andere Spieler zu verwirren und es ihnen schwer zu machen, zu erraten, welche Art von Hand Sie haben oder wie Ihr nächster Zug aussehen wird. Tun Sie, was Sie können, um nicht vorhersehbar zu sein. Mit anderen Worten, spielen Sie nicht jede Hand auf dieselbe Weise.
  5. Begrenzen Sie die Anzahl der Hände die Sie spielen
    Spielen Sie nicht zu viele Hände. Solange Sie noch Chips auf dem Tisch haben, sind Sie im Spiel. Sie müssen bereit sein, durch eine Reihe schlechter Hände zu leiden, ohne ungeduldig zu werden. Irgendwann werden die richtigen Karten kommen, und wenn Sie Ihre Chips nicht verschwendet haben, können Sie immer noch gewinnen.

Poker kann sehr unterhaltsam sein aber noch unterhaltsamer ist es, zu gewinnen. Wenn Sie also einer besserer Spieler werden möchten, sollten Sie auch andere Strategien lernen und ihr Spiel ständig verbessern.

Bildquelle: Bild1, Bild2

Teilen