Das Fußballsimulationsspiel FIFA von EA Sports begeistert seit vielen Jahren die Gaming-Community in aller Welt. Nun steht die nächste Ausgabe des Spiels an, auf das die Fans schon gespannt warten. Der Hersteller EA Sports hat nun auf der Messe EA Play die Neuerungen von FIFA 20 vorgestellt. Diese stießen nicht überall auf Begeisterung.

Bereits die aktuelle Version FIFA 19 war bei der Präsentation ins Kreuzfeuer der Kritik geraden. So waren viele Spieler mit dem Gameplay nicht zufrieden und kritisierten den mangelnden Realismus. In weiterer Folge beklagten Sie fehlende Innovationen beim Karrieremodus und bemängelten, dass sich EA Sports zu sehr auf den FIFA Ulimate Team Modus konzentriere.

Bildquelle: pixabay.com

FIFA ist ein Fixstern der e-Sport Szene

EA Sports kann nicht so einfach über die Meinung der Fans hinwegsehen. Schließlich wird das Game auch von Millionen Spielern in der e-Sport-Szene gezockt. Wer über die entsprechenden Fähigkeiten am Controller verfügt, kann so sein Hobby zum Beruf machen und jede Menge Kohle scheffeln. So wartete bei „The International 2017“, einem e-Sport Turnier in Washington ein unglaubliches Gesamtpreisgeld von mehr als 24 Millionen Dollar auf die Gewinner. Das war Weltrekord in der noch kurzen Geschichte des e-Sports. Das Siegerteam kassierte alleine einen Betrag von fast 10,9 Millionen Dollar. Ein weiteres Highlight, das jedes Jahr stattfindet, ist der FIFA eWorld Cup. Die 32 besten Spieler der FIFA 19 Global Series wollen alle nur das Eine, nämlich die Trophäe der EA Sports FIFA 19 Saison gewinnen. Die Rangliste führt, vor der großen Entscheidung, FCB nicolas99fc aus Argentinien an. Mehr als 20 Millionen Spieler starten jedes Jahr in diese Herausforderung, das zeigt alleine die Bedeutung des Spiele-Klassikers in der Gaming-Welt. Wenn dieser Erfolg langfristig anhalten soll, dann muss EA Sports mit FIFA 20 entgegenkommen.

Welche Neuerungen bringt FIFA 20?

Die große Vorstellung von FIFA 20 findet am 8. Juni bei einem eigenen Event auf der EA-Play statt. Doch bereits jetzt haben die Schöpfer der Videospielserie einige Details zum potenziellen Hit in einem Blogeintrag der Öffentlichkeit vorgestellt.

So soll die KI-Verteidigung deutlich verbessert worden sein. Das Abschluss-Timing und die Dribblings wurden erschwert und die 1-gegen-1 Schüsse genauer programmiert. Die Torhüter bewegen sich schwerfälliger, das bringt in schwierigen Situationen deutlich mehr Action auf den Bildschirm. Die 180-Grad Pässe werden ebenfalls schwieriger und fehleranfälliger. Hier wird der KI-Gegner in Zukunft öfter eingreifen und den Pass unterbinden. Unter dem Strich kann man sagen, dass es Zukunft deutlich schwerer werden wird, ein Tor zu schießen.

Die Macher von FIFA 20 sind auf viele Anregungen der Fans eingegangen. Wer die Defensive zukünftig selbst spielt, kann Bälle besser als zuvor erobern. Die Kopfbälle werden schwieriger, die Pässe weniger präzise. Was sich auf den ersten Blick wie eine Herausforderung liest, ruft jedoch zunehmend Kritiker auf den Plan.

Sinkt das Niveau?

Diese sehen gute FIFA Spieler durch die Neuerungen bestraft. EA Sports hatte in seinem Blogeintrag die Änderungen bei den Spielerbewegungen mit dem Feedback der Fans begründet. Laut dem soll das Aneinanderreihen von Spezialbewegungen in FIFA 19 zu einer übermächtigen Taktik führen,  gegen die man sich kaum verteidigen konnte. Genau dem wollte EA Sports nun mit einer höheren Fehleranfälligkeit entgegenwirken. Je mehr Spezialbewegungen in FIFA 20 aneinandergereiht werden, desto stärker steigt nun auch die Fehleranfälligkeit. Das gilt auch für Spezialbewegungen wie „El Tornado“oder „Flickups“.Je mehr der Dribbler zukünftig probiert, desto häufiger werden Fehler passieren.

Das kam bei den Gaming-Profis, die viele dieser Spezialbewegungen lange und intensiv trainiert haben, gar nicht gut an. Sie kritisieren, dass FIFA 20 nun schlechtere Spieler bevorzugen würde und sie damit Nachteile in Kauf nehmen müssten. Die große Masse der durchschnittlichen Video-Fußballer wird das allerdings freuen. Sie werden voraussichtlich von der „Beschneidung“ profitieren, das Niveau wird sich unter diesen Voraussetzungen bis zu einem gewissen Grad angleichen.

Bildquelle: pixabay.com

Eine endgültige Beurteilung des Spiels wird wohl erst nach der offiziellen Vorstellung möglich sein. FIFA 20 soll voraussichtlich am 28. September dieses Jahres für die Playstation 4, die Xbox One und den PC erscheinen. Dann werden wir wissen, ob die neue Ausgabe des Spiels die Erwartungen der Fans erfüllen kann oder nicht.

Teilen
fenomeno0chris
Hi, ich bin Christian, Projektleiter und Administrator von PS4source. Seit August 2013 versorgen wir die PlayStation Community mit regelmäßigen News, Reviews und spannende Kolumnen. Sollte dir die Seite gefallen, dann unterstütze uns mit einem Like bzw. Abonnement auf facebook, Instagram, Twitter und YouTube!