Aus dem Nichts ließen die Verantwortlichen von Sony die Katze aus dem Sack und enthüllten jede Menge Details zur nächsten Konsolengeneration. Der Name ist nun ebenfalls offiziell. Wie vorher von vielen vermutet, wurde die nächste Konsole nun offiziell auf den Namen PlayStation 5 getauft. Zudem wurde verraten, wann die PS5 erscheinen wird. Nach dem Tweet von PlaystationDE wird die Platform zum Weihnachtsgeschäft 2020 auf den Markt gebracht. Demzufolge dürfen sich Fans im kommenden Jahr auf viele Neuigkeiten zu Launch Titeln und zur Hardware selbst freuen. Titel wie The Last Of Us 2, Death Stranding und auch Ghost of Tshushima werden laut Sony Interactive Entertainment-CEO Jim Ryan definitiv noch für Playstation 4 erscheinen.

Neue Controllertechnologie sorgt für mehr Haptik

Mit den neuen Controllern möchte Sony für mehr Innovation im haptischen Bereich sorgen. Genaugenommen werden 2 Funktionen für besseren Tastsinn beim Spieler eingesetzt. Die erste dieser Funktionen fokussiert sich auf eine Art haptische Rückmeldung. Der bekannte „Rumble Effekt“ aus den aktuellen Controllern soll dadurch ersetzt und verbessert werden. So sollen Spieler beispielsweise Veränderungen mit dem Bodenbelag in Rennspielen noch intensiver erleben können.

„Beim Autorennen gegen eine Wand zu rasen fühlt sich also komplett anders an als ein Tackle auf dem Fußballfeld. Ihr bekommt sogar ein Gefühl für verschiedene Texturen, wenn ihr durch hochgewachsenes Gras rennt oder durch Matsch watet.“

Die zweite Funktion beschäftigt sich mit adaptiven Triggern, welche in die Schultertasten (L2/R2) eingearbeitet werden. Entwickler können damit einen Widerstand in die Tasten programmieren. Dadurch können noch realistischere Schuss- oder Fahrtechnicken ausgearbeitet werden.

„Entwickler können den Widerstand der Tasten programmieren, sodass ihr das taktile Spannen eines Bogens oder das Fahren eines großen Geländewagens durch felsige Umgebung besser spüren werdet. In Kombination mit den neuen haptischen Merkmalen kann das ein völlig neues Simulationsgefühl erschaffen, das verschiedene Aktionen in Spielen betrifft.“

Wired Redakteure konnten diese Funktionen während eines Events wohl schon an Tech Demos von Gran Turismo Sport und einer unbekannten Demo der Astro-Bot Macher testen.

Abwärtskompatibilität für jeden PS4 Titel angestrebt

Auch zum Thema Abwärtskompatibilität wurden ein paar Wörter verloren. In der Vergangenheit wurde diese bereits bestätigt. Nun gibt es eine weitere Bestätigung von dem Unternehmen. Sony strebt demnach eine Abwärtskompatibilität für jeden PS4 Titel an:

„Unser Entwicklungsteam arbeitet derzeit intensiv daran, eine 100%ige Abwärtskompatibilität mit der PS4 zu ermöglichen. Bitte wartet auf weitere Informationen.“

Ray-Tracing wird auf Hardware-Basis umgesetzt & Speicher verkürzt Ladezeiten deutlich

Die Redakteure von Wired haben in einem Interview weitere Infos zur Ray-Tracing Technik auf der kommenden Konsole in Erfahrung bringen können. Mark Cerny, Architekt der PS5, äußerte sich zum Thema und bestätigte, dass eine Hardware-Lösung für die Ray-Tracing Technologie zum Einsatz kommt. Genaugenommen wird eine Ray-Tracing Beschleunigung in der GPU-Hardware ermöglicht. Dadurch entfällt eine Software Lösung und damit auch Einschränkungen in komplexen Licht und Soundeffekten für 3D Umgebungen.

Laut Cernys Worten wird außerdem die Festplatte für deutlich kürzere Ladezeiten sorgen. Aber nicht nur die Performance im Gegensatz zur PS4 soll gesteigert werden, auch die Effizienz soll wesentlich besser werden. Demnach müssen Entwickler nicht mehr diverse Assets duplizieren, um Datenblöcke schneller auf der Festplatte auslesen zu können. Das sorgte auf der PS4 noch für enorme Datengrößen. Diesen gewonnenen Speicher können Entwickler dann für andere Bereiche ihrer Spiele nutzen.

Installationsverfahren wird überarbeitet und bietet mehr Flexibilität

PS4-Spieler kennen es: Man möchte in einem Spiel z.B. nur den Singleplayer spielen, muss dafür aber zwingend extra Speicherplatz für den Multiplayer Teil des Titels opfern, obwohl man diesen gar nicht spielen möchte. Genau diesem Problem geht Sony bei der Playstation 5 entgegen und überarbeitet das Installationsverfahren. So können Spieler beispielsweise selbstständig entscheiden, ob sie nur den Mutliplayer oder Singleplayer eines Spiels installieren. Die Installation wird so umkonfiguriert, dass man die Titel nicht mehr als einen einzelnen großen Datenblock behandelt.

Des Weiteren ließ Mark Cerny noch folgende Worte zum Spielestart verlauten:

„Auch wenn es ziemlich schnell sein wird, die Spiele zu starten, möchten wir nicht, dass der Spieler ein Spiel starten muss, um zu sehen was los ist. Multiplayer-Server werden die Konsole in Echtzeit mit einem Satz an beitretbaren Aktivitäten versorgen. Einzelspieler-Spiele werden Informationen liefern, die verraten, welche Missionen man machen könnte und welche Belohnungen man erhalten könnte, wenn man sie abschließt ─ und all diese Wahlmöglichkeiten werden in der Benutzeroberfläche sichtbar sein. Als Spieler stürzt man sich einfach in das, was man möchte.“

Wir dürfen also gespannt auf das kommende Jahr 2020 blicken, wenn der Release der nächsten Konsolengeneration immer näher rückt. Laut einem Sony Mitarbeiter soll die offizielle Enthüllung der PlayStation 5 Mitte kommenden Jahres erfolgen.
Im Folgenden findet ihr nochmal eine genaue Übersicht der bisher bekannten enthaltenen Hardware:

Konsole

  • Custom-SSD für ultraschnellen Zugriff
  • Custom AMD-Chip
    • CPU: x86-64-AMD Ryzen „Zen2“, 8 Kerne / 16 Threads
    • GPU: AMD Radeon RDNA (Radeon DNA) -basierte Grafik-Engine mit hardwarebasiertem Raytracing
    • 3D-Audioverarbeitungs-Chip
    • Unterstützt Spiele-Auflösungen von bis zu 8K
    • Entwickelt für die Kompatibilität mit PlayStation 4-Titeln
    • PlayStation VR-kompatibel

Controller

  • Ausgestattet mit haptischer Technologie
  • Adaptive Trigger verändern den Widerstand der Tasten L2 und R2

Physische Medien

  • Ultra HD Blu-ray
  • Game-Disk-Kapazitäten von bis zu 100 GB
QuellePlaystation-Blog
Teilen
Lexrer
Hallo zusammen, mein Name ist Alex, bin derzeit 24 Jahre alt und lebe derzeit im Ruhrgebiet in der schönen Wasserstadt Mülheim an der Ruhr. Zu meinen Hobbys gehören u.a. Sport, Kino, Videobearbeitung und natürlich das Spielen, Informieren und Konsumieren von Videospielen aller Art. Ich freue mich euch jederzeit mit den spannensten Neuigkeiten aus der Gaming Branche zu versorgen. :) Gamer bin ich seit meiner Kindheit und nutze seit jeher hauptsächlich die Playstation als Platform. Falls Fragen bestehen, könnt ihr mich gerne kontaktieren. Genres: Action, Horror, Shooter, Adventure, RPG, Online Gaming, Beat Em Up, MMO, Walking Simulator, ...