Den meisten dürfte bereits bekannt sein, dass Gamedesigner Hideo Kojima und Publisher Konami seit der Veröffentlichung von Metal Gear Solid V getrennte Wege gehen. Wenige Zeit zuvor kündigte man seitens Konami mit Silent Hills das neuste Projekt und ein Reboot der Reihe an. Der Teaser P.T. erfreute sich größter Beliebtheit. Dann sollten noch Horror Regisseur Guillermo del Toro und Schauspieler Norman Reedus mitwirken. Leider wurde aus diesem Vorhaben nichts und seit dem ist es beunruhigend still um die Horrorserie. Doch gibt es nun wieder ein Fünkchen Hoffnung am Horizont? Konami und Kojima sollen nämlich wieder gemeinsame Sache machen und an einem neuen Silent Hill Projekt arbeiten.

Das zumindest behauptet ein Reddit User im Silent Hill Subreddit. Seinen Worten zufolge steht bereits ein Vertrag mit den beiden. Der User machte nochmal deutlich, dass Kojima vor Kurzem auf Twitter andeutete, dass er demnächst wohl an einem Horrorspiel arbeiten werde. Auch der Fakt, dass Kinichiro Imaizumi Kojima Productions verlassen hat, soll an der Wiedervereinigung der beiden Parteien liegen.

„Es ist noch nicht alles geklärt, aber Konami und Kojima sprechen gerade über die Angelegenheiten der Vorproduktion. Der Deal scheint abgeschlossen zu sein. Konami wird die Silent Hill-IP Kojima Productions anvertrauen und das Studio wird das Spiel selbst finanzieren. Es soll auch ein Third Party Entwickler involviert sein (Microsoft, Sony oder sogar Steam – ich bin mir aber nicht sicher wer). Konami entscheidet als einziges, wer der Hauptdarsteller werden wird – alles andere überlassen sie Kojima. So war es auch ursprünglich geplant.“

Der User nennt zusätzlich ein paar Fakten zum neuen Silent Hill:

  • Die ursprüngliche Vision bleibt erhalten mit dem einzigem Unterschied, dass Norman Reedus dieses Mal nicht der Hauptdarsteller werden wird.
  • Sie versuchen so viele berühmte Namen wie möglich zu engagieren.
  • Das Spiel wird Third-Person und nicht aus der Ego Perspektive wie im Teaser.

Silent Hills soll wohl nicht der Grund für die Trennung gewesen sein. Das waren einzig & allein die Missverständnisse um Metal Gear Solid V schuld. Dass Death Stranding so einen Erfolg genießt, soll außerdem zu der Koop mit Konami und Kojima geführt haben.

Doch ist das Ganze wirklich realistisch? Leider gab es keinen öffentlichen Beweis des Users. Laut den Moderatoren soll er wohl einen geliefert haben, dieser ist für uns aber nicht einsehbar. Die Moderatoren selbst halten das Gerücht für legitim, weisen aber weiterhin auf eine gewisse Skepsis hin. Natürlich steckte Kojima eine Menge Arbeit in das Projekt und wollte es mit Herz und Seele verwirklichen. Trotzdem scheint eine neue Koop der beiden nach den Streitigkeiten sehr zweifelhaft.
Was genau das nächste Spiel von Kojima wird ist offiziell noch unklar. Wir werden also weiterhin geduldig warten müssen, bis wir etwas Offizielles hören. Kojima und Konami äußerten sich bislang noch nicht zu diesem Gerücht.

QuelleReddit
Teilen
Lexrer
Hallo zusammen, mein Name ist Alex, bin derzeit 24 Jahre alt und lebe derzeit im Ruhrgebiet in der schönen Wasserstadt Mülheim an der Ruhr. Zu meinen Hobbys gehören u.a. Sport, Kino, Videobearbeitung und natürlich das Spielen, Informieren und Konsumieren von Videospielen aller Art. Ich freue mich euch jederzeit mit den spannensten Neuigkeiten aus der Gaming Branche zu versorgen. :) Gamer bin ich seit meiner Kindheit und nutze seit jeher hauptsächlich die Playstation als Platform. Falls Fragen bestehen, könnt ihr mich gerne kontaktieren. Genres: Action, Horror, Shooter, Adventure, RPG, Online Gaming, Beat Em Up, MMO, Walking Simulator, ...