Wie es in der heutigen Zeit so üblich ist, werden die meisten großen Spiele zu Release noch mit einem Patch versehen, der weitere Fehler behebt und den Einstieg erleichtert. Dieses sogenannte Day-One-Update wird es auch in Anthem geben. Mithilfe der Early Access Version, die am 15. Februar an den Start ging, konnten die Entwickler noch den ein oder anderen Fehler aufdecken, der mit dem Erscheinen des Spiels behoben wird.

Einen offiziellen Changelog gibt es noch nicht. Die Infos stammen aus dem offiziellen Subreddit zu Anthem, die ein Nutzer gepostet hat, der angeblich zur Presse gehört. Da sich hier jedoch schon ein Entwickler des Spiels zu Wort gemeldet hat, kann man von der Echtheit der Informationen ausgehen.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Folgende wichtige Punkte sollen mit dem Day-One-Patch behoben und verbessert werden.
Die gesamte Liste findet ihr im entsprechenden Subreddit.

Bugs

  • Ladezeiten im Spiel sollen enorm verbessert werden.
  • Einige „nicht endende“ Ladebildschirme sollen damit aus dem Weg geschaffen werden.
  • Behebung mehrerer Probleme, die dazu beigetragen haben, dass Herausforderungen nicht ordnungsgemäß nachverfolgt werden konnten.
  • Diverse technische Probleme bzgl. Abstürzen und Disconnects sollen gefixt werden.
  • Diverse Bugs in Strongholds werden behoben (bsp. Spieler bleibt an Gegenständen usw hängen)
  • Ausrüstung, die für bestimmte Javelins bestimmt ist, können nicht mehr versehentlich auf anderen Javelins getragen werden.
  • Untertitel bleiben in diversen Situationen nicht mehr auf dem Bildschirm bestehen.
  • Ein Problem wird behoben, durch das Spielern eine verfügbare Ultimate angezeigt wurde, die allerdings gar nicht komplett aufgeladen war.

Javelins

  • Das Spiel soll sich nicht mehr im Javelin-Menü aufhängen, wenn andere Javelins freigeschaltet werden.
  • Colossus soll in der Lage sein, seinen Schild schneller zu verwenden, nachdem er Fähigkeiten oder Waffen benutzt hat.
  • Er wird außerdem seinen Schild nutzen können, während er parallel Verbündete wiederbelebt.
  • Der Storm reagiert auf Treffer, auch wenn sein Schild aktiv ist.
  • Behebung eines Bugs, bei dem der Storm seine Ultimative Fähigkeit mehr als ein mal einsetzen konnte.
  • Die Kombo-Aura vom Interceptor wird verstärkt. Er wird außerdem über eine Komponente verfügen, die Schaden über Zeit verursacht.

Loot

  • Die Loot-Anzeige als auch die Expeditionsübersicht wird am Ende des Expeditionsbildschirms korrekt dargestellt.
  • Besiegte Spieler erhalten nun den richtigen Loot.
  • Der Endboss der Festungen wird in Zukunft Beute fallen lassen. Diese wird demnach nicht nur am Ende des Expeditionsbildschirms angezeigt.
  • Behebung eines Problems, dass dazu führte, dass Masterwork-Komponenten in bestimmten Situationen keine Inschriften hatten.

Verbesserungen

  • Spieler bleiben nicht mehr bei „Recording Victories“ oder „Skipping All“ hängen, wenn eine Expedition beendet ist.
  • Im Falle eines Verbindungsproblems werden Spieler bei erneuter Expedition wieder in den Einsatztrupp befördert, in dem sie vorher waren.
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Spieler unter bestimmten Umständen am Ende eines Expeditionsbildschirms hängen bleiben.
  • Angepasste Beleuchtung in Unterwasserbereichen im Tyrant Mine Stronghold.
  • Für PC Spieler: Die Steuerung mit Maus und Tastatur wird verbessert.
  • Motion Blur kann korrekt abgeschaltet werden.

Anthem wird sicherlich noch in Zukunft mit weiteren Patches und Updates versehen, die zu einem verbesserten Spielfluss beitragen.
Der Titel erscheint am 22. Februar 2019 für Playstation 4, Xbox One und den PC.

QuelleAnthem Reddit
Teilen