Releasetermin: 07.10.2021

Medientyp: Blu-Ray, Download                                Genre: Ego-Shooter, Adventure                        Entwickler: Ubisoft                                            Herausgeber: Ubisoft

Bestellen bei Amazon.de

Heute haben wir das neue Far Cry 6 für Playstation 4 und Playstation 5 im für euch getestet. Worum es in neusten Ableger der Reihe geht und wie sich das Spiel dabei schlägt könnt ihr hier nachlesen.

Story

Far Cry 6 spielt im fiktiven Staat Yara, in dem El Presidente, oder auch genannt Diktator Anton Castillo, über die Bevölkerung herrscht. Um andere Statten im Griff zu haben baut er ein Heilmittel gegen Krebs an und nimmt in Kauf, dass die Arbeiter auf den Plantagen krank werden. Durch seine Taten provoziert er einen Bürgerkrieg, wo wir die Rolle von Dani Rojas einnehmen. Dani will verschwinden, landet jedoch auf der Insel Yara, wo er sich Guerilla-Kämpfern anschließt. An dieser Stelle möchte ich auch nicht weiter auf die Geschichte eingehen, um euch vor Spoilern zu bewahren.

Passt den Hauptcharakter Dani nach euren Vorstellungen an.

Ihr könnt entscheiden, ob Dani männlich oder weiblich ist. Mit einer militärischen Grundausbildung in der Tasche erobern wir die Insel Yara nun nach und nach zurück. Dass das Ubisofts Form eines Spieles ist, sollte inzwischen bekannt sein, wenn man Spiele wie Far Cry 5 und Assassin’s Creed Valhalla gespielt hat.

Entgegen der Ubisoft-Formel

Eine Karte, die nach und nach aufgedeckt wird – vollgestopfte Karten – sich immer wiederholende Basen. Das alles kennt man aus anderen Open World Spielen von Ubisoft und hier merkt man, dass Far Cry 6 eine andere, neue Linie einschlagen will.

Die riesige Karte ist von Anfang an komplett einsehbar und nur mit wenigen, wichtigen Icons versehen. Im Spielverlauf findet ihr Notizen oder bekommt Tipps von NPCs, um Schätze und Nebenquests zu entdecken. So wird einem nichts vor die Füße gelegt und man muss die große Welt erkunden, wenn man alles sammeln möchte.

Auf der Karte wird einem nur das Nötigste angezeigt.

Die Basen, die es zu erobern gibt, unterscheiden sich deutlich voneinander und sind nicht, wie in anderen Ablegern, immer so gut wie gleich. Das fördert den Spaß am Spiel ungemein, da man nicht weiß, was auf einen zukommt.

Missionen

Missionen gibt es in Far Cry 6 zu Hauf. Ob ihr nun Hauptmissionen macht oder euch um die vielen Nebenmissionen kümmert. In Yara gibt es einiges zu tun. Die Missionen an sich sind vielfältig. Es ist euch überlassen, wie ihr die Aufgaben angeht, dennoch schwebt auch hier immer wieder Ubisofts unsichtbare Hand über euren Köpfen, die euch ein wenig durch das Spiel lenkt. So müsst ihr nach den Missionen wieder den Storymarkern folgen.

Was fehlt dem Spiel?

Die Gegner stellen oft keine zu große Herausforderung dar.

Far Cry 6 ist einer der besten Teile der Reihe. Jedoch weist auch das beste Spiel Schwächen und Bugs auf. Somit scheint die Spiel-Balance an einigen Ecken und Kanten nicht wirklich ausgereift zu sein. Man wird von unzähligen Wellen von Gegnern angegriffen, um Missionen in die Länge zu ziehen und somit mit der Zeit ermüdend wirken. Auch kommt es im Spielverlauf vor, dass Gegner auf höherem Level keine wirkliche Gefahr darstellen. Hier bleibt zu hoffen, dass Anpassungen in Form von Patches erfolgen.

Umfang

Far Cry 6 besticht mit einer Menge an Waffen und Anpassungen. Hier könnt ihr vieles selbst gestalten, von den Farben der Waffen bis zur Veränderung eurer Fahrzeuge. Hier bleiben kaum Wünsche offen. Auch der Bau einer Basis, bekannt aus Far Cry New Dawn und Assassin’s Creed Valhalla, findet hier einen Platz und funktioniert besser dennje!

Grafik

Die Grafik von Far Cry 6 ist wirklich schön anzusehen. Zur Playstation 5 Version gibt es noch ein HD Texture Pack, was die Grafik noch einmal mehr aufpoliert! Gerade die Umgebung wurde mit viel Liebe im Detail gestaltet und verleitet den Spieler dazu, hin und wiederm al stehen zu bleiben und die Aussucht zu genießen. Das Spiel läuft in flüssigen 60fps und 4K. Framerate Einbrüche wurden während des Spieles keine wahrgenommen.

Schön gestaltete Umgebungen vermisst man hier nicht.

Fazit

Far Cry 6 ist unglaublich umfangreich und die Abweichungen aus der Ubisoft-Formel machen es um einiges spannender, diesen Teil zu spielen. Leider zieht die Spiele-Balance das Erlebnis ziemlich runter. Sollte dies jedoch in Zukunft noch angepasst werden, wird Far Cry 6 wohl mein neuer Favorit wenn es um Open World Spiele geht. Ich empfehle dieses Spiel jedem, der die Far Cry Reihe liebt und auch denen, die neu damit anfangen wollen.

Wertung im Einzelnen
Story
8
Grafik
9
Gameplay
7
Umfang
8
Teilen
Hallo, ich bin Yasemine und 30 Jahre alt. Den ersten Kontakt zu Videospielen hatte ich auf dem NES mit Mario Bros. Am Liebsten spiele ich Jump 'n Runs, Beat 'em ups und Hero-Shooter.