Zu einem der Geheimtipps aus dem Jahre 2017 zählt definitiv Ninja Theory’s Hellblade Senua’s Sacrifice. Seit dem Release ist mittlerweile fast 1 ganzes Jahr ins Land gezogen. Dennoch wird das Spiel weiterhin mit Updates beliefert.

In den letzten Monaten versicherten die Macher immer öfter, dass auf das Feedback der Fans eingegangen wird und man sich dieses sehr zu Herzen nehme. Ein großer Wunsch der Community war die Unterstützung von HDR, damit der Titel noch ergreifender wirkt. Das letzte Update bringt das Spiel auf Version 1.03 und implementiert den lange geforderten HDR Support. Das ist allerdings noch nicht alles. Neben diesem Feature sollen auch diverse Bugs behoben worden sein, die den Titel bis jetzt noch begleitet haben.

Leider sollte man in Zukunft jedoch nicht mehr mit Playstation 4 Spielen aus dem Hause Ninja Theory rechnen. Auf der E3 Pressekonferenz von Microsoft wurde nämlich bekannt gegeben, dass das Studio nun unter dem Vertrag von Microsoft steht. Demnach wird die Entwicklung wohl auf die Xbox und den PC verlagert.

QuelleTwitter
Teilen