Sony bietet seit geraumer Zeit die beliebte Remote Play-Funktion nicht nur für die Playstation Vita an. Auch aktuelle Modelle der Xperia-Smartphone-Reihe können das PS4-Streaming-Feature nutzen. Dank talentierten Entwicklern aus den XDA-Foren ist diese Möglichkeit nun aber auf nahezu allen Android-Smartphones und -Tablets gegeben. Ihr installiert lediglich eine App, nehmt die Koppelung von Gerät und PS4 vor und könnt loslegen!

Screenshot_2015-11-05-14-34-36

Die App erfordert ein Android-Betriebssystem von 4.2 oder höher, was für die meisten Geräte der letzten Jahre aber Standard sein sollte. Ladet euch folgende App in der Version 3.4 herunter und installiert sie. Dazu muss folgende Option in eurem Android-Gerät aktiviert sein: „Unbekannte Quellen – Installation von anderen als Google Play Store-Anwendungen“.

RemotePlay V5.2 APK

Die Einrichtung ist recht selbsterklärend, schließlich sucht die App automatisch nach eingeschalteten PS4-Systemen in der Nähe, sodass ihr euch in der App nur mit eurem PSN-Konto anmelden müsst. Sollte die App eure Konsole nicht finden, müsst ihr beim Suchvorgang auf „Überspringen“ klicken, wodurch ihr eine manuelle Kopplung vornehmen könnt. Geht auf eurer PS4 in die Einstellungen zum Punkt „Remote-Play-Verbindungseinstellungen„, dort wiederum auf „Gerät hinzufügen„. Die PS4 zeigt nun eine achtstellige Zahl an, die ihr auf der App eintippen müsst. Euer Handy oder Tablet sollte nun das Interface der PS4 anzeigen, sodass ihr losspielen könnt.

 

Mittlerweile ist selbst die Benutzung des Dualshock 4 Controllers unterstützt. Dazu haben wir zwei Möglichkeiten: Per Kabel oder Bluetooth.

Wichtig: Das Gamepad muss aktiviert werden. Auch die Mapping-Bearbeitung ist nötig.

Da die Bluetooth-Variante mit einigen Einschränkungen daherkommt, fangen wir mit der kabelgebundenen Variante an. Auch hier ergibt sich allerdings ein Problem – ein OTG-Kabel ist nötig, um das Micro-USB-Kabel des Controllers auch ans Handy oder Tablet anzuschließen. Diese Kabel sind allerdings für unter 2€ bei Amazon erhältlich, bei Ebay sicherlich noch günstiger. Dafür könnte die Einrichtung kaum einfacher sein. Kabel mit Controller dran, Remote Play-App öffnen, USB-Nutzung genehmigen und schon geht es los.

Kommen wir zur Bluetooth-Variante, die leider ein gerootetes Gerät und die App SuperSU (oder Ähnliche) zur Verwaltung der Root-Rechte erfordert. Anleitungen zum Root eures Handys oder Tablets findet ihr im Internet, doch da durch den Root-Vorgang die Garantie erlischt, übernehmen wir keinerlei Verantwortung. Auch die Bluetooth-Version ist leider nicht ohne Kosten verbunden. Eine kleine, aber feine App namens Sixaxis Controller ist nötig, um die Bluetooth-Koppelung durchzuführen. HIER könnt ihr die App für 1,94€ kaufen, doch zuvor ist es empfohlen, DIESE App herunterzuladen und kostenlos die Kompatibilität zu testen. Die meisten Android-Geräte sind zwar unterstützt – aber es kann nicht schaden, auf Nummer sicher zu gehen und zu prüfen. Die Einrichtung ist wieder einmal recht selbsterklärend. Folgt den Schritten in der App, um diese zu aktivieren. Nun gilt es, die Bluetooth-Adresse des verwendeten Controllers umzupolen. Wer ein OTG-Kabel hat, schließt den Dualshock 4 direkt am Handy an und lässt die Adresse in der Sixaxis-App durch den Menüpunkt „Verbinden“ ermitteln und ändern. Doch auch am PC lässt sich die Adresse wechseln. Das SixaxisPairTool der Entwickler der App steht für Windows-PCs bereit, MacOS und Linux Nutzer suchen nach dem Tool „sixpair“. Startet das Programm und schließt den Controller per normalem Micro-USB-Kabel an. Nun wird eine Adresse im Format xx:xx:xx:xx:xx:xx angezeigt. Öffnet die Sixaxis Controller-App auf dem Android-Gerät und vermerkt euch die lokale Bluetooth-Adresse eures Geräts. Diese wird in der App ganz unten angezeigt. Gebt sie auf dem PC ins Programm ein und drückt auf „Update“. Nun sollten Smartphone/Tablet und Controller über die selbe Bluetooth-Adresse verfügen und somit kompatibel zueinander sein. Stöpselt den Controller ab, drückt in der Sixaxis-App auf „Start“ und drückt den Playstation-Knopf auf dem Controller. Nun folgen noch einige Optionen, die das Pad überhaupt erst nutzbar machen. Geht über „Präferenzen“ zum Punkt „Gamepad Einstellungen“ und dort auf „Aktiviere Gamepad„. Nun solltet ihr mit den Pfeiltasten durch die Optionen navigieren können, was die erfolgreiche Kopplung bestätigt. Innerhalb der Gamepad Einstellungen muss lediglich noch der Punkt „Bearbeite das Mapping“ ausgewählt werden. Legt folgende Änderungen fest: Kreuz = A, Kreis = B, Viereck = X, Dreieck = Y. Jetzt steht der gewöhnlichen Nutzung des Controllers nichts mehr im Wege und ihr könnt über die Remote Play App eure PS4 kabellos am Handy steuern. Die Bluetooth-Variante ist aber nicht nur mit kleinen Kosten und Arbeit verbunden. Auch funktionieren die Playstation-Taste und das Touchpad nicht. Wenn ihr wieder an eurem TV spielen wollt, solltet ihr nicht vergessen, den Controller erneut an die Konsole anzuschließen – sonst reagiert er nämlich nicht. Dadurch ist aber wieder die Kopplung ans Android-Gerät weg, wodurch ihr erneut die Schritte am PC zur Änderung der Bluetooth-Adresse hinnehmen müsst. Wer häufig zwischen Remote Play und regulärer TV-Nutzung wechselt, sollte aus Gründen des Komforts eher zum Kabel greifen.

 

Wer sich übrigens daran stört, dass bei jeder Bildschirmberührung das On-Screen-Button-Layout auftaucht, kann DIESE Version der Remote Play App installieren. Sie kommt gänzlich ohne die sichtbaren Knöpfe aus und ist ideal für Spieler, die bei jeder Remote Play-Sitzung mit Controller spielen.

 

Remote Play auf allen Android Geräten – so geht’s!
Driveclub auf dem LG G3 – tolle Kombination!

 

Wenn ihr Fragen habt oder auf Probleme stößt, werde ich gerne versuchen, euch zu helfen! Es würde uns auch freuen, wenn ihr uns eure Erfahrung mit der Funktion auf Android teilen würdet. Wenn ihr ein Android-Gerät besitzt, hindert euch fortan nichts daran, Remote Play über die App zu genießen!

Teilen